UnserDing Scratch Logo
Ein Junge spielt ein Spiel am PC (Foto: pixabay.com)
#freefortnite: Was geht da ab?

Der Hashtag #freefortnite geht gerade steil in Deutschland, trendet zum Beispiel bei Twitter. Warum? Klären wir hier.

Der Grund für #freefortnite ist der hier: Die Entwickler-Firma von Fortnite hat Stress mit Apple und Google. Es geht um die App-Version von Fortnite.

Diesen Streit gibt es nicht erst seit heute, der dauert schon was länger. Heute (am 14. August) ist Fortnite aber rausgeflogen aus den App-Stores bei Apple und Google.

Es geht ums Geld

Denn die Entwickler von Fortnite sind nicht glücklich darüber, dass immer 30% des Geldes an Apple oder Android gehen, wenn jemand die App herunterlädt oder im Spiel etwas kauft. Bei Apple werden die User sogar dazu gezwungen, über das Bezahlsystem von Apple zu zahlen.

Deswegen haben die Fortnite-Entwickler es so eingerichtet, dass die User das Apple-System umgehen können und dabei dann auch diese 30 Prozent sparen. Apple war davon aber nicht begeistert, denn das Ganze wurde nicht mit ihnen abgesprochen. Deswegen wurde Fortnite dann gestern Abend rausgeschmissen. Google ist dann nachgezogen.

App nicht mehr verfügbar

Das heißt auch, dass die App aktuell nicht mehr runtergeladen werden kann, zumindest bei Google und iOS. Als Android-Nutzer könnt ihr euch die App allerdings noch schnappen: Da könnt ihr sie auch über externe Seiten herunterladen. Und sobald in ein paar Wochen die neue Season rauskommt, aktualisiert Android das automatisch. iOS allerdings nicht - da habt ihr keine Möglichkeit, die neue Season runter zu laden. Betroffen davon sind wohl um die 100 Millionen iOS-Fortnite-Zocker.

Die Fans rebellieren aber dagegen – da kommt auch der Hashtag #freefortnite ins Spiel. Die Fortnite-Entwickler haben nämlich dazu aufgerufen, unter diesem Hashtag zu posten und so Aufmerksamkeit zu erzielen. Scheinbar haben sie außerdem damit gerechnet, rausgekickt zu werden: Es gibt schon eine vorbereitete Klage von 60 Seiten. Und auch andere App-Entwickler hatten sich zuvor schon über die Abgaben an Google und Apple beschwert – Fortnite hat also Unterstützer in der Szene.


Über dieses Thema wurde auch in der UNSERDING-Show mit Moritz am 14. August 2020 berichtet.