Eine Tafel mit dem Hinweis auf die 3G-Regel - geimpft, genesen oder getestet (Foto: picture alliance/dpa | Oliver Berg)
Corona: Folgen im Saarland

Immer wieder werden wegen des Virus neue Maßnahmen bekanntgegeben, zum Beispiel in Bezug auf die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Details zu den Entwicklungen und aktuelle Grafiken zu Fallzahlen und Inzidenzwerte findet ihr hier.

Stand: 8. Dezember 2021, 8:59 Uhr

  • Aktuelle Zahlen zu bestätigten Fällen im Saarland und in welchen Landkreisen sie festgestellt wurden: Findet ihr hier.


DER SCHNELLE ÜBERBLICK


NEUINFEKTIONEN UND SIEBEN-TAGE-INZIDENZ


SIEBEN-TAGE-INZIDENZ IN DEN LANDKREISEN


Corona-Updates:


Ministerrat verschiebt Booster-Entscheidung

Der saarländische Ministerrat hat die endgültige Entscheidung über Ausnahmen von der Testpflicht vertagt. Man wolle die am Donnerstag stattfindende Ministerpräsidentenkonferenz abwarten, erklärte Regierungssprecher Zeyer.

Der saarländische Ministerrat habe eine grundsätzliche Einigkeit darüber erzielt, dass es im Saarland Ausnahmen von der Testpflicht für Menschen geben soll, deren Zweit- oder Auffrischimpfung noch nicht zu lange zurückliegt. Auch über Ausnahmen für Genesene sei diskutiert worden, sagte Regierungssprecher Alexander Zeyer (CDU).

 Endgültig beschlossen werden soll die Regelung im Anschluss an die Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag oder Freitag. Ab Samstag sollen die Ausnahmen dann gelten.


Ministerrat berät über Erleichterungen für Geboosterte und frisch Geimpfte

Bei uns im Saarland berät der Ministerrat heute am Dienstag (7.12.) über Erleichterungen für frisch Geimpfte und Geboosterte. Ministerpräsident Hans hatte das gam Montag angekündigt. Menschen mit einer frischen Impfung könnten dann von der tagesaktuellen Testpflicht ausgenommen werden. Das könnte durch eine neue Verordnung schon Mitte des Monats in Kraft treten.


Saar-Kliniken müssen mehr planbare OPs verschieben

Die Belastung der saarländischen Kliniken ist durch die hohen Corona-Fallzahlen weiter gestiegen. Deshalb müssten mehr planbare Operationen verschoben werden, teilte das Gesundheitsministerium mit.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden am Montag im Saarland 314 Covid-19-Patienten stationär behandelt, rund 50 Prozent mehr als in der Vorwoche (209 Patienten). Auch die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen habe sich innerhalb einer Woche stark erhöht: von 45 auf 61 Personen, von denen 41 beatmet werden müssen.

Aufgrund der vielen Fälle muss laut Gesundheitsministerium die Zahl der sogenannten elektiven, also verschiebbaren, Eingriffe weiter reduziert werden. Seit Beginn der vierten Welle seien in den saarländischen Krankenhäusern rund 15 Prozent der planbaren Operationen entweder verschoben oder abgesagt worden. Dieser Anteil müsse vermutlich auf rund 25 Prozent erhöht werden, um weitere Kapazitäten für Covid-Patienten auf den Intensivstationen zu schaffen.


Ab sofort gilt 2G im Einzelhandel

Im Einzelhandel im Saarland gilt ab dem 6.12. die 2G-Regel. Nur wer geimpft oder genesen ist, darf Geschäfte, die nicht zum alltäglichen Bedarf gehören, besuchen. Dies sieht die aktuelle Rechtsverordnung des Landes vor.

Die saarländischen Händler kritisieren die Regelungen. Mitten im Weihnachtsgeschäft trifft die 2G-Regelung die Nicht-Lebensmittel-Händler hart. Auch ohne 2G-Regelung sei das Weihnachtsgeschäft bisher schlecht angelaufen, so Michael Genth vom Saarbrücker Verein für Handel und Gewerbe.


Sonderimpfaktionen im Saarland

Ab Montag (06.12.) startet auf dem Saarbrücker Uni-Campus eine Sonderimpfaktion für alle, nicht nur für Studierende. Hier braucht man keinen Termin, es kann daher zu Wartezeiten kommen. Außerdem gibt es die Möglichkeit sich am Mittwoch (8.12.) im Knappschaftsklinikum Püttlingen impfen zu lassen. Termine dafür sind bereits online buchbar. Die drei saarländischen Impfzentren wollen kommende Woche ihre Kapazitäten erhöhen.

Weitere Sonderimpfaktionen im Saarland:

SONDERIMPFAKTIONEN IN ARZTPRAXEN:

  • Saarwellingen: Gemeinschaftspraxis Adolph/Mißler, alle Termine am 18. und 19. Dezember sind bereits ausgebucht
  • Saarbrücken: Praxis Mayer (Samstag, 11. Dezember)
  • Hasborn: Praxis Dr. med. Nayef Massalme im Clubheim des SV Hasborn, am Mittwoch, 8. Dezember, 13.30 bis 17.30 Uhr
  • Orscholz: Praxis Dr. Rinneberg/DRK Orscholz, am Samstag, 11. Dezember, von 9.00 bis 16.30 Uhr

WEITERE IMPFAKTIONEN OHNE TERMIN:

  • Samstag, 11. Dezember, von 9.00 bis 16.00 Uhr in Sitzerath in der Benkelberghalle (an der Kirche)
  • Montag, 13. Dezember, im Bexbacher Kulturbahnhof
  • Bis zum 10. Dezember wird werktags von 9.00 bis 16.00 Uhr in der Aula der Universität des Saarlandes geimpft. Das Angebot ist nicht auf Studenten und Uni-Beschäftigte beschränkt.


Großer Andrang bei Impfaktion in Brebach

Eine Sonder-Impfaktion in der katholischen Kirche Maria Hilf in Brebach ist am Sonntag auf großen Zuspruch getroffen. Wegen des großen Andrangs musste das Angebot auf bereits angemeldete Termine begrenzt werden. Es war das erste Angebot dieser Art an einem Sonntag in einer Kirche im Saarland.


Ihre Meinung