UnserDing Scratch Logo
Eine Frau dehnt die Muskeln in ihrem Bein (Foto: pixabay.com/skeeze)
Sporttest bei der Polizei: Schaffst du's?

Der Sporttest bei der Polizei ist angeblich ziemlich hart. Aber welche Leistungen müssen Bewerber und Bewerberinnen wirklich erbringen? Wir haben eine Übersicht.

Im Saarland müsst ihr, wenn ihr euch bei der Polizei bewerbt, auf jeden Fall diese Voraussetzungen erfüllen:

  • Ihr braucht die deutsche oder die Staatsbürgerschaft eines anderen Mitgliedslandes der EU.
  • Ihr braucht die Berechtigung zum Fachhochschulstudium. Durch‘s Abitur, die Fachhochschulreife oder eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.
  • Ihr müsst jünger als 35 Jahre sein.
  • Als Frau müsst ihr mindestens 162 cm, als Mann mindestens 165 cm groß sein.
  • Ihr müsst das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze haben.

Ein Schwimmwettkamp findet in einem Hallenbad statt (Foto: pixabay.com/HeungSoon)
Ihr müsst nachweisen, dass ihr schwimmen könnt.

Wenn ihr diese Bedingungen erfüllt, müsst ihr danach den Sporttest bestehen. Der ist in jedem Bundeland unterschiedlich aufgebaut. Im Saarland gibt es vier Disziplinen, in denen alle Bewerber und Bewerberinnen antreten müssen. Für die Leistung in jeder Disziplin wird dann eine Punktzahl vergeben. Die liegt zwischen null und vier. Am Schluss wird aus den Punkten der Mittelwert berechnet, der dann als endgültige Punktzahl zählt. Bestanden habt ihr, wenn ihr insgesamt mindestens 2,0 Punkte erreicht. Das heißt also, dass auch eine schlechte Disziplin wieder gut gemacht werden kann – wenn ihr dafür woanders besonders gut seid!

Die Punkte stehen dafür für folgende Bewertungen:

4 Punkte: weit überdurchschnittlich
3 Punkte: überdurchschnittlich
2 Punkte: durchschnittlich
1 Punkte: unterdurchschnittlich
0 Punkte: weit unterdurchschnittlich

Die vier Disziplinen beim Sporttest sind Standweitsprung, Hindernislauf, Klimmzughang und ein Cooper-Test.


  1. Disziplin: Standweitsprung

Beim Standweitsprung müsst ihr aus dem Stand mit beiden Beinen springen. Dabei gilt es, so weit wie möglich zu kommen, gestartet wird von einer Markierung. Jeder hat drei Versuche, der beste davon zählt. Tipp: Zum Absprung in die Knie gehen und Schwung mit den Armen holen.

Bewertet wird das für Männer so:

4 Punkte: 259 cm und mehr
3 Punkte: 258-239 cm
2 Punkte: 2,38-219 cm
1 Punkt: 218-199 cm
0 Punkte: 198 cm und weniger

Und für Frauen so:

4 Punkte: 212 cm und mehr
3 Punkte: 211-195 cm
2 Punkte: 194-178 cm
1 Punkt: 177-161 cm
0 Punkte: 160 cm und weniger

2. Disziplin: Hindernislauf

Beim Hindernislauf müssen die Bewerber auf Kommando um eine Fahnenstange herum rechts abbiegen, durch ein liegendes Kastenteil krabbeln, aufstehen und darüber springen. Das wird noch zweimal gemacht, danach geht es um die Fahnenstange zurück über die Ziellinie. Dabei hat jeder nur eine Chance. Die Zeit wird auf jede 1/10 Sekunde genau gemessen.

Jemand hält eine Stoppuhr in der Hand (Foto: pixabay.com/Free-Photos)
Beim Hindernislauf wird die Zeit gemessen.

Bewertet wird das für Männer so:

4 Punkte: 13,9 Sekunden und schneller
3 Punkte: 14,0-15,9 Sekunden
2 Punkte: 16,0-17,9 Sekunden
1 Punkt: 18,0-20,0 Sekunden
0 Punkte: 20,1 Sekunden und schlechter

Und für Frauen so:

4 Punkte: 16,9 Sekunden und schneller
3 Punkte: 17,0-18,9 Sekunden
2 Punkte: 19,0-20,9 Sekunden
1 Punkt: 21,0-22,0 Sekunden
0 Punkte: 22,1 Sekunden und schlechter

3. Disziplin: Klimmzughang

Hier müsst ihr euch an eine Klimmzugstange hängen, und so lange hängen bleiben, wie es geht. Es ist also Durchhaltevermögen gefragt. Das Kinn muss immer über der Stange gehalten werden, das ist die sogenannte „Obere Position“. Wie ihr eure Hände an die Stange legt, entscheidet ihr selbst. Die Zeit wird in Sekunden gemessen, jeder hat einen Versuch.

Bewertet wird das für Männer so:

4 Punkte: 70,1 Sekunden und länger
3 Punkte: 70,0-46,0 Sekunden
2 Punkte: 45,9-25,0 Sekunden
1 Punkt: 24,9-11,0 Sekunden
0 Punkte: 10,9 Sekunden und schlechter

Und für Frauen so:

4 Punkte: 19,1 Sekunden und länger
3 Punkte: 19,0-13,0 Sekunden
2 Punkte: 12,9-8,0 Sekunden
1 Punkt: 7,9-3,0 Sekunden
0 Punkte: 2,9 Sekunden und schlechter

4. Disziplin: Cooper-Test

Den Cooper-Test gab es früher ja schon oft in der Schule. Zwölf Minuten Zeit, um eine möglichst lange Strecke zu laufen. Stehen bleiben ist verboten, Gehen ist erlaubt. Die Strecke wird mit einer Genauigkeit von 25 Metern gemessen.

Sportschuhe auf staubigem Boden (Foto: pixabay.com/PIX1861)
Beim Cooper-Test müsst ihr eine möglichst lange Strecke laufen.

Bewertet wird das für Männer so:

4 Punkte: 3101 Meter und mehr
3 Punkte: 3100-2801 Meter
2 Punkte: 2800-2521 Meter
1 Punkt: 2520-2231 Meter
0 Punkte: 2230 und weniger

Und für Frauen so:

4 Punkte: 2201 Meter und mehr
3 Punkte: 2200-1951 Meter
2 Punkte: 1950-1651 Meter
1 Punkt: 1650-1351 Meter
0 Punkte: 1350 und weniger

Außerdem wird bei jedem Bewerber und jeder Bewerberin ein Belastungs-EKG durchgeführt.


Bewerber und Bewerberinnen bei der Polizei im Saarland müssen also verschiedene Fähigkeiten unter Beweis stellen: Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit, Sprungkraft… zum Glück kann man das alles trainieren! Falls ihr euch bewerbt: Viel Erfolg!


Über dieses Thema wurde auch in der UNSERDING-Morningshow am 8. Oktober 2019 berichtet.