Buchstaben (Foto: pixaby/ Free-Photos)
Corona-Pandemie ist Wort des Jahres

Die Gesellschaft für Deutsche Sprache hat gewählt: "Corona-Pandemie" ist das Wort des Jahres 2020. Der Begriff benenne das beherrschende Thema nahezu des gesamten Jahres, begründete die Jury ihre Entscheidung.

Sprachlich stehe der Begriff nicht nur für die schwerste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg, sondern auch für eine Vielzahl neuer Wortbildungen, heißt es auf der Website der GfdS. Insgesamt acht der zehn Wörter des Jahres haben einen direkten Bezug zur Pandemie. Auf Platz zwei landete der Begriff "Lockdown" auf Platz drei "Verschwörungserzählung"

Die Wörter des Jahres 2020

  1. Corona-Pandemie
  2. Lockdown
  3. Verschwörungserzählung
  4. Black Lives Matter
  5. AHA
  6. systemrelevant
  7. Triage
  8. Geisterspiele
  9. Gendersternchen
  10. Bleiben Sie gesund!

So wird gewählt

Seit 1977 stimmt die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) über das Wort des Jahres ab. Vor der endgültigen Entscheidung werden mögliche Wörter des Jahres gesammelt, zum Beispiel aus den Medien oder aus Einsendungen von Außenstehenden. Eine Jury wählt dann zum Ende des Jahres hin zehn Wörter aus, die dieses Jahr wesentlich mitgeprägt haben.

Die GfdS weist noch darauf hin, dass nicht die Häufigkeit eines Wortes entscheidend ist, sondern "das politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben eines Jahres sprachlich in besonderer Weise bestimmt haben". Außerdem seien die gewählten Wörter nicht mit Wertungen oder Empfehlungen verbunden.

Auch andere Länder haben schon gewählt

Großbritannien hat schon gewählt: "Lockdown"wurde hier zum Wort des Jahres gekürt. Das Collins-Wörterbuch hat es dazu erklärt. Eine Sprachexpertin der Firma dahinter sagt, dass Sprache die Welt um uns herum widerspiegle, und die sei 2020 von einer Pandemie beherrscht gewesen.

In Japan konnten die Bürger Vorschläge für die Wahl einreichen und laut Medienberichten ist auch hier das Coronavirus ein zentrales Thema. Insgesamt wurden 30 Worte nominiert, 15 davon beziehen sich auf die Pandemie. Zum Beispiel sind darunter "Social Distance" und "PCR-Test".

Und in der Schweiz wird das Wort des Jahres von den Linguisten der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften gewählt – auch hier wurden Vorschläge aus der Bevölkerung gesammelt. Auch hier vermuten Mitglieder der Jury, dass Corona ein dominierendes Thema sein wird. Der Sender SRF schrieb, dass das Wort "Lockdown", das in Großbritannien gewählt wurde, es eher nicht wird. Denn bisher gab es in der Schweiz keinen Lockdown, sondern einen "Shutdown", also eine Teilschließung öffentlicher Orte.


Comedy: Wort des Jahres 2020

Comedy: Wort des Jahres 2020
Audio
Comedy: Wort des Jahres 2020
Am 30. November 2020 wird das Wort des Jahres verkündet. Ob das in diesem Jahr wohl etwas mit der Coronapandemie zu tun haben könnte? Wir hätten da einige Vorschläge.


Über dieses Thema wurde auch in der UNSERDING-Morningshow mit Thurie und Jonas am 30. November 2020 berichtet.