UnserDing Scratch Logo
Eine rote Verkehrsampel (Foto: pixabay/Jamorluk)
Was dürft ihr an Ampeln?

Was darf man eigentlich an der Ampel? Ist es okay über gelb zu fahren? Johannes vom ADAC sagt: "Gelblicht an der Ampel bedeutet, dass du auf das nächste Zeichen zu warten hast." Fahrt ihr also bei gelb schon los oder noch drüber, kostet euch das - wenn ihr erwischt werdet - zehn Euro Strafe. Aber es gibt an Ampel noch mehr zu beachten, was genau, erzählt uns Johannes.

Ihr steht an der Ampel, sie wird grün und das Auto vor euch: bleibt stehen. Damit es weiter geht einfach mal schnell hupen, das machen wir eigentlich alle. Erlaubt ist das aber nicht, erklärt Johannes vom ADAC. Warum - und was es an Strafe kostet, wenn ihr es tut und die Polizei euch erwischt, das hat er im Interview verraten.

Was ist an einer Ampel erlaubt?
Audio
Was ist an einer Ampel erlaubt?


Wie werden Ampeln geschaltet?

Och nööööö: schon wieder rot! Ist die Ampel eigentlich jemals grün? Gefühlt stehen wir mega lange an der Ampel. Aber so lang ist das eigentlich gar nicht. Mit einer der längsten Rotphasen hat eine Ampel am Ludwigskreisel. Dort steht ihr 90 Sekunden, sagt Werner Maurer von der Stadt Saarbrücken. Aber wie kommt es dazu? Wie werden Ampeln geschaltet? Das hat Werner Maurer von der Stadt Saarbrücken im Interview mit Moderatorin Thurie erzählt.

Ampeln: Am Ludwigskreisel längste Wartezeit
Audio
Ampeln: Am Ludwigskreisel längste Wartezeit

Wenn ihr euch über eine Ampel beschweren wollt, schreibt eine Mail an strassensamt@saarbruecken.de - oder ihr meldet euch gleich über das Kontaktformular. Das gilt aber nicht nur für Ampeln in Saarbrücken. Dort könnt ihr übrigens auch defekte Ampeln, Straßenlampen oder Straßenschäden melden.