UnserDing Scratch Logo
Flagge Frankreichs (Foto: pixabay.com)
Frankreich: Höchste Terrorwarnstufe

In Frankreich gilt seit Donnerstag, dem 29. Oktober, die höchste Terrorwarnstufe. Wieso? Lest ihr hier.

Vor knapp zwei Wochen wurde auf offener Straße Samuel Paty, ein Lehrer, in der Nähe von Paris enthauptet. Er hatte in seinem Unterricht über das Thema Meinungsfreiheit gesprochen und in diesem Zuge umstrittene Mohammed-Karikaturen gezeigt. Heute gab es noch andere Tote in Frankreich. Aktuell ist die Lage noch nicht überall völlig klar.

Angriffe in Nizza, Avignon und Saudi-Arabien

Was wir wissen: In Nizza gab es heute eine Messerattacke. Ein Mann ist dort in die Basilika Notre Dame gelaufen und hat drei Leute mit einem Messer getötet, sechs weitere Menschen wurden verletzt. Eines der Opfer wollte der Täter angeblich enthaupten. Der Bürgermeister von Nizza, Christian Estrosi, hat auch gesagt, dass die Art und Weise ohne Zweifel zum Mord an Samuel Paty passt. Es ist aber nicht bekannt, ob es sich um einen Trittbrettfahrer handelte. Die Polizei konnte den Täter bereits festnehmen.

Auch in Avignon – etwa 250 Kilometer von Nizza entfernt - gab es einen Angriff. Dort hat ein Mann mehrere Menschen mit einer Pistole bedroht. Bevor dort schlimmeres passieren konnte, hat die Polizei ihn erschossen.

Und es gab einen Angriff auf das französische Konsulat in Saudi-Arabien. Dort wurde ein Wachmann verletzt. Der Täter konnte ebenfalls festgenommen werden.

Genaueres über die Opfer weiß man noch nicht. In Nizza und in Avignon sollen die Täter jeweils „Allahu Akba“ („Gott ist gro“) gerufen haben. Deswegen wird vermutet, dass es sich um Islamisten handelt. Die Täter sollen nach jetzigem Stand allein gehandelt haben. Genauere Infos gibt es aber auch hier noch nicht.

Die Botschaft in Saudi-Arabien hat Franzosen im Land aufgerufen, wachsam zu sein. Paris hatte zuvor Warnungen für Franzosen in der Türkei, in Bangladesch und Indonesien ausgesprochen. Hintergrund dafür sind die Spannungen zwischen Frankreich und vielen muslimischen Ländern wegen der Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen. 


Über dieses Thema wurde auch in der UNSERDING-Show mit Krissy am 29. Oktober 2020 berichtet.