Logo des Filmfestivals Max Ophüls Preis (Foto: Pasquale D'Angiolillo)
Filmfestival Max Ophüls Preis gestartet

Es ist das wichtigste Nachwuchsfestival für deutsche Filme: Das Filmfestival Max Ophüls Preis. Dieses Jahr gibt es wieder Filme auf der Kinoleinwand zu sehen - aber auch online im Stream. Alle Infos rund ums Festival findet ihr hier.

Plakat des 43. Max Ophüls Preis. (Foto: Pressefoto)
Plakat des 43. Max Ophüls Preis.

Infos rund ums Filmfestival

Seit über 40 Jahren kümmert sich das Filmfestival um den deutschen Nachwuchsfilm. Ein echtes Sprungbrett für viele junge Filmemacher. Das soll es trotz Corona-Pandemie auch weiterhin bleiben. Deswegen fällt das Filmfestival auch nicht aus, sondern findet vom 16. bis 26. Januar 2022 sowohl online als auch in den saarländischen Kinos statt.

Beteiligt sind Kinos in Saarbrücken, Bous, Homburg, Saarlouis und St. Ingbert. Pro Kino sollen drei Filme am Tag gezeigt werden. Die Preisverleihung wird am 26. Januar komplett online stattfinden.

Die neu gestaltete Trophäe Max Ophüls Preis des Filmfestivals (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Was gibt es für Tickets?

Tickets könnt ihr über die offizielle Seite des Max Ophüls Preis kaufen (www.ffmop.de).

  • Kino-Tickets bekommt ihr ab 8,50€ pro Film im Online-Shop. Streaming-Tickets um den Film online zu schauen gibt es ebenfalls ab 8,50€.

  • Die Streaming-Tickets findet ihr nicht im Online-Shop sondern direkt auf der Seite des jeweiligen Films. Diese "Filmdetailseiten" findet ihr über den Button Programm > Wettbewerb oder Programmreihen . Dort werden die einzelnen Filme vorgestellt. Ihr gelangt auf die Filmdetailseiten, in dem ihr in dieser Übersicht auf "Mehr Informationen zum Film" klickt. Dann werden euch nicht nur Infos rund um den jeweiligen Film angezeigt, ihr könnt dort auch zu jedem Film die Tickets kaufen, wenn noch welche verfügbar sind. Denn auch die Streaming-Tickets sind begrenzt.

Saarländische Filme und Filmemacher

Natürlich sind bei dem Filmfestival vor unserer Haustüre auch wieder saarländische Talente vertreten. Wir stellen sie euch hier kurz vor:

Isabelles Filmtipps

49 Filme treten dieses Jahr beim Max Ophüls Preis in den verschiedenen Kategorien an und versuchen Preise zu gewinnen. UNSERDING-Redakteurin Isabelle hat sich die ganzen Kategorien und Filmbeschreibungen angeschaut und stellt ihre beiden Favoriten vor. Einer davon ist "Moneyboys":

Isabelles Filmtipp "Moneyboys" könnt ihr am 24. Januar um 20:30 Uhr sehen.
Audio
Isabelles Filmtipp "Moneyboys" könnt ihr am 24. Januar um 20:30 Uhr sehen.

Außerdem hat sich Isabelle noch für "Ghost Island" entschieden. Der läuft am Sonntag, 23. Januar um 20:30 Uhr. Darin geht es um eine Frau, die auf einer verlassenen Insel ausgesetzt wird und jetzt irgendwie wieder runter will von der Insel. Ein paar Gestalten gibts zwar auf der Insel, aber so richtig schlau wird man aus denen auch nicht. Weil sie entweder gar nicht oder nur in Rätseln sprechen. Sehr mysteriös das Ganze und auf jeden Fall spannend. Deswegen landet auch "Ghost Island" auf Isabelles Watchlist.


Artikel aktualisiert am 19.01.2021