UnserDing Scratch Logo
Ein Neonschild auf dem Kino steht (Foto: unsplash.com/Nick Cooper)
Endlich wieder Kino! Was erwartet uns?

Wart ihr schon im Kino seit die Coronapandemie begonnen hat? Oder habt jetzt, wo das Wetter wieder grau wird, mal wieder Bock drauf? Heute startet "Tenet" in den Kinos - der erste große Blockbuster seit Corona. Hier lest ihr, worum es im Film geht, welche Filme (unter anderem von Marvel) dieses Jahr noch kommen sollen und wie Streamingdienste das beeinflussen könnten.

Abstände sind gegeben

Seit Anfang Juni dürfen die Kinos wieder geöffnet sein. Morres vom „Neues Regina“ in St. Ingbert zieht ein Fazit: „Wir hatten in der Regel eine sehr geringe Auslastung. Deswegen haben wir uns dann auch schweren Herzens dazu entschieden, am Ende der Sommerferien wieder zu schließen.“ Denn bei 34 Grad und Sonne seien so wenige Menschen ins Kino gekommen, dass „man sich fragen muss, wo da die Wirtschaftlichkeit ist.“

Die Abstände im Kino seien gegeben, sagt Morris.

„Falls jemand Angst hat, kann ich eigentlich alle Bedenken ausräumen.“

Sie dürften nur noch jede zweite Reihe besetzen, so seien immer Abstände von 1,50 Meter nach vorne und hinten gegeben. „Und wir haben neben einem Pärchen oder einem Haushalt immer drei Plätze frei.“ Für die Kinos sei das natürlich ein Nachteil, denn sie können die Säle mit nur 20 Prozent Auslastung nutzen.

Vorhang in einem Kinosaal (Foto: pixabay)
Vorhang in einem Kinosaal

„Tenet“: Erster großer Blockbuster

Deswegen freut sich Morres auch auf den Filmstart von „Tenet“. „Das ist unser erster großer Blockbuster, der am heißesten erwartete Film dieses Jahres. Und wir versprechen uns natürlich viel von ihm.“

Er hofft, dass damit endlich wieder viele Besucher in die Kinos gelockt werden.

„Und dass wir mal wieder vom Kino leben können. Bisher haben wir nämlich eigentlich nur draufgezahlt.“
 (Foto: Warner Bros)
Filmplakat von "Tenet"

Gute Chance für die Kinos

Robert Hofmann kritisiert auf YouTube Filme und sieht „Tenet“ als gute Chance für die Kinos.

„Es wird wohl ein sehr guter Film werden. Christopher Nolan gilt ja auch als sehr guter Regisseur, vielleicht sogar als der beste in Hollywood. Wenn man ins Kino geht, sollte „Tenet“ also ein guter Grund sein und hoffentlich für viele eine Chance, Kino gerade jetzt wieder zu entdecken.“

Außerdem sei der Film – wie auch andere Christopher Nolan-Filme (z.B. „Inception“) – so gestrickt, dass man ihn dreimal sehen muss, um ihn zu verstehen.

Kino oder Streamingdienst?

Für Robert ist deswegen klar, dass alle anderen Filmverleiher und Studios auf die Performance von „Tenet“ gucken werden. Genauso aber auf die von „Mulan“. Der kommt nicht in die Kinos, sondern wird direkt bei Disney+ veröffentlichet. Um ihn sehen zu können, müssen Nutzer dann 22 Euro (30 Dollar) extra zahlen. „Da wird dann natürlich verglichen: Wie sind die Besucher- und die Abrufzahlen?“

Robert denkt aber, dass die Zielgruppen der Filme sehr verschieden sind und dass auch das Genre für die Art der Veröffentlichung eine Rolle spielt. „Tenet“ sei ein Action-Thriller, „Mulan“ ein Familienfilm. „Und Familien halten sich mit einem gemeinsamen Kinobesuch vielleicht eher noch zurück. Allein weil die Eltern ihre Kinder schützen wollen.“ Blockbuster sei also nicht gleich Blockbuster, deswegen könne sowohl die Veröffentlichung im Kino als auch auf der Streamingplattform funktionieren.

Robert Hofmann (Foto: Robert Hofmann)
Robert Hofmann ist Filmkritiker

Welche Filme kommen noch?

Für Morres ist der neuen James Bond ganz weit vorne mit dabei, der im November starten soll. "Keine Zeit zu sterben" heißt der und wahrscheinlich wird es der letzte Bond-Film mit Daniel Craig in der Rolle des Agenten.

„Allerdings wird in der Branche davon ausgegangen, dass der Start von Tenet sehr intensiv beobachtet wird.“

Im November soll außerdem "Dune" auf die Leinwand kommen, die Verfilmung einer Science-Fiction-Romanreihe. Regisseur ist Denise Villeneuve, der auch "Arrival" und "Blade Runner 2049" gemacht hat.

Und natürlich hat auch Marvel einen neuen Film in der Hinterhand: "Black Widow" soll im November kommen. Bereits im Oktober will DC seinen zweiten "Wonder Woman" Teil rausbringen.

Alle Marvel-Superhelden (Foto: Marvel Studios)
Die Superhelden und ihre Filme
Das Marvel-Universum
Spiderman, Thor, Der unglaubliche Hulk, die Avengers, Captain America, Doctor Strange und und und. Es gibt jede Menge Superhelden im Marvel-Universum - und passend dazu gibt es auch die Filme. Von Iron Man schonmal gleich drei Stück. Jetzt kommt der neue Spider-Man in dei Kinos. In welcher Reihenfolge ihr die Filme gucken müsstet, um auf dem aktuellsten Stand zu sein, haben wir gecheckt.

Robert erzählt, dass einzelne Filme aktuell wieder gedreht werden, zum Beispiel „Matrix 4“. Weil so viele Filme und Serien wegen Drehstopps unterbrochen werden mussten, gebe es jetzt ergibt viele Begehrlichkeiten und wenige freie Studios in den Ländern, in denen man drehen kann. „Und das verändert die Preise und dann wird alles wieder ein bisschen dauern, bis sich das wieder einpegelt, bis das normal ist wird es dauern.“

"Tenet": Worum geht’s`?

Foto: Warner Bros
Film der Woche: Tenet
Mit "Tenet" startet der erste große Blockbuster seit Beginn der Coronakrise! Von vielen Filmfans wird er heiß erwartet.


Über dieses Thema wurde auch in der UNSERDING-Morningshow mit Thurie am 26. August 2020 berichtet.