UnserDing Scratch Logo
Demonstration gegen Rassismus in Saarbrücken (Foto: UNSERDING/Lena Meerkötter)
Demos gegen Rassismus

In Saarbrücken und deutschlandweit wurde am Wochenende gegen Rassismus demonstriert. Auslöser dafür sind die Proteste in den USA nach dem Tod von George Floyd - aktuell war das Thema auch vorher schon und das ist es auch weiter. Wir haben mit Latifah gesprochen, die die Demos mit organisiert hat. Außerdem seht ihr hier Eindrücke der Demos.

"Wir waren ziemlich überwältigt - dass Saarbrücken so Flagge gezeigt hat!" Latifah aus Saarbrücken hat die Demos am Wochenende vom 6. und 7. Juni mitorganisiert. Am Samstag kamen vor der Congresshalle etwa 3000 Leute zusammen, am Sonntag vor dem Staatstheater etwa 1300. Im interview erzählt Latifah von ihrem größten Gänsehautmoment.

Interview mit Latifah: Demos gegen Rassismus
Audio
Interview mit Latifah: Demos gegen Rassismus

Demo gegen Rassismus in Saarbrücken

Hintergründe: Tod von George Floyd

Verschiedene Hashtags gehen viral (Foto: UNSERDING)
"I can't breathe": Proteste nach Tod von George Floyd
Instagram ist heute schwarz. Viele Promis und auch viele von euch posten ein schwarzes Bild mit dem Hashtag #blackouttuesday und/oder #blacklivesmatter. Online wird so protestiert, gegen den Rassismus und die Ungerechtigkeit in den USA. Auch offline gibt es vielerorts Proteste, teilweise kommt es zu Gewalt und Plünderungen. Auslöser dafür war der jüngste Fall von George Floyd (einem Schwarzen) der in Minneapolis starb, nachdem ein (weißer) Polizist ihm minutenlang sein Knie in den Hals drückte.


Über dieses Thema wurde auch in der UNSERDING-Show mit Krissy am 8. Juni 2020 berichtet.