UnserDing Scratch Logo
Girls' Day bei UNSERDING (Foto: SR)
Girls' Day bei UNSERDING

Worauf kommt's beim Radio machen an? Wie landet die neueste Musik für dich im Programm von UNSERDING? Und wie entstehen die Nachrichten? 13 Mädchen haben sich für den Girls' Day beim Saarländischen Rundfunk angemeldet und haben am Donnerstag hautnah erlebt, was es bedeutet, Radio zu machen.

Seit 2001 gibt es den Girls’ Day, den Zukunftstag für Mädchen. Der SR ist seit 2003 mit dabei und bietet Schülerinnen Einblicke in die SR-Arbeitswelt, in der Technik eine wichtige Rolle spielt. Der Girls’ Day dient der Berufsorientierung und soll speziell das Interesse an Naturwissenschaft und Technik stärken. Denn junge Frauen entscheiden sich auch heute noch immer bei Ausbildung und Studium überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsfelder. Eine individuelle Fokussierung, die auch zulasten von Betrieben geht, denen gerade in technischen und techniknahen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs fehlt.

Radio machen beim SR

Beim Saarländischen Rundfunk waren rund 13 Mädchen einen Tag bei UNSERDING. Dort können sie hautnah erleben, was es bedeutet Radio zu machen. Wie landet die Musik im Radio? Wie entstehen Nachrichten? Welche Berufe kommen zusammen und welche Voraussetzungen sind dafür notwendig? Wie werden Webvideos gedreht und was läuft auf den Social Media-Kanälen. Das haben die Schülerinnen, die beim SR zu Gast waren, am Girls' Day herausgefunden.

Seit sieben Jahren nutzen zahlreiche Einrichtungen den vierten Donnerstag im April auch als Boys'-Day mit untypischen Berufen. So gibt zum Beispiel die Caritas-Klinik am Saarbrücker Rastpfuhl Einblicke in verschiedene Gesundheits- und Pflegeberufe.


Ein Tag bei UNSERDING