UnserDing Scratch Logo
Gedeckte Tische auf der Terrasse eines Cafes (Foto: pixabay.com/DonnaSenzaFiato)
Regeln in Gastro, Kino & Fitnessstudio

Restaurants, Cafés, Kinos und auch die Fitnessstudios dürfen wieder öffnen! Ab Montag, dem 18. Mai, ist das wieder erlaubt. Allerdings: Es gibt strenge Hygienemaßnahmen. Welche das sind, lest ihr hier.

Regeln in der Gastro

Auch in den Restaurants gilt der Mindestabstand. Die Betreiber müssen darauf achten, dass der von jedem Sitzplatz aus zu den Plätzen und der Tischfläche des Nebentisches eingehalten wird. Wenn das nicht möglich ist, müssen Trennwände eingebaut werden. Diese Regelung gilt auch für den Eingangsbereich und die Sanitärräume.

Freunde sitzen im Café zusammen (Foto: pixabay.com)
Abstand halten - auch im Café

Die Kunden sollen am besten vor dem Besuch reservieren. Bei spontanen Besuchen müssen ihnen Tische und Sitzplätze zugewiesen werden. Außerdem sollen die Betreiber den Namen, Wohnort und eine Möglichkeit, die Gäste zu erreichen von je einem Mitglieds eines Haushalts festhalten. Aufgeschrieben wird auch, wie lange der Besuch gedauert hat. Damit sollen mögliche Infektionen nachverfolgt werden können. Die Daten müssen für einen Monat aufbewahrt werden.

Gäste müssen eine Maske tragen, wenn sie nicht an ihrem Tisch sitzen. Also auch, wenn sie auf die Toilette gehen oder beim Eintreten ins Restaurant. Wo der Mindestabstand zwischen Kunden und Mitarbeitern nicht eingehalten werden kann, müssen auch die Mitarbeiter eine Maske tragen. Und das gilt auch in allen Bereichen, in denen Speisen und Getränke zubereitet werden.

Mehr Regeln im Überblick:

  • Es gilt eine Sitzplatzpflicht (Stehplätze sind nicht erlaubt)
  • Öffnungszeiten nur bis 22 Uhr erlaubt
  • Thekenverbot und Bedienpflicht (Bedienung nur am Tisch, keine Buffets.) Ausnahmen gelten für die Mitnahme von Essen, beispielsweise an Kiosken, in Kantinen oder in Selbstbedienungsrestaurants
  • Es muss regelmäßig gelüftet werden
  • Es gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen für den privaten Bereich, auch für die Tischgesellschaft im Restaurant (maximal zwei Haushalte)
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen in der Umsetzung der Schutzmaßnahmen eingewiesen werden
  • Hinweisschilder am Eingang weisen die Gäste auf die wichtigsten Regeln hin
  • Kontaktloses Bezahlen wird empfohlen. Alternativ müssen Vorkehrungen für das Bezahlen getroffen werden, beispielsweise eine Geldablage
  • Desinfektion nach jedem Gast und nach jedem Abräumvorgang
  • Benutztes Geschirr ist mit Seifenlauge und mit einer Mindesttemperatur von 60 Grad Celsius zu spülen
  • Bei Verdacht auf Infektionen oder einschlägigen Symptomen: Mitarbeiter dürfen nicht zur Arbeit, Gäste dürfen nicht in den Betrieb
  • Händedesinfektionsmittel muss im Eingangsbereich und in den Sanitäranlagen frei zugänglich zur Verfügung stehen
  • Warteschlangen sind unbedingt zu vermeiden

Einige Restaurants und Kneipen werden wohl noch nicht wieder öffnen. Heino von der Gaststätte Braddock in Bildstock erzählt beispielsweise, dass es sich für ihn nicht lohnt, schon wieder aufzumachen. Denn wegen der Abstandsregelungen dürfte er nur wenige Plätze besetzen, die 12 Meter Theke in der Kneipe müssen komplett leer bleiben. Wegen der Sperrstunde ab 22 Uhr würde auch viel Betrieb, besonders am Wochenende wegfallen. Normalerweise ist das Braddock unter der Woche bis ein Uhr, am Wochenende bis drei Uhr nachts geöffnet. Alles Gründe dafür, dass die Kneipe erst mal noch zu bleibt.

Regeln im Kino

Ein Neonschild auf dem Kino steht (Foto: unsplash.com/Nick Cooper)
Kinos dürfen wieder öffnen - unter Auflagen

Claudia ist Geschäftsführerin der Kinokette Movieworld, die haben unter anderem ein Kino in Saarlouis. Im UNSERDING-Interview mit Thurie und Jonas erzählt sie, welche Regeln die Kinos beachten müssen:

  • Masken tragen: Beim Betreten des Kinos, eventuell auch während des Films, wird noch mit den Gesundheitsämtern abgesprochen
  • Das Personal trägt Masken
  • Es gibt Spuckschütze, zum Beispiel an den Kassen
  • Die üblichen Hygieneregeln gelten: Hände waschen und desinfizieren, in die Armbeuge niesen...
  • Abstände müssen im Saal eingehalten werden: freie Reihen und Plätze zwischen einzelnen Besuchern. Einzelne Familien dürfen zusammensitzen, genaue Regeln werden auch hier noch abgesprochen

Claudia sagt, dass in ihren Kinos viele Sitzgruppen zusammengestellt wurden, damit es einfacher ist, Abstand zu halten, wenn jemand während des Films den Saal verlässt.

Die meisten Kinos werden wohl erstmal nicht öffnen. Claudia sagt, dass der Hygieneplan teilweise noch nicht konkret genug ist. Es gäbe im Saarland viele Traditionskinos, die eine spezielle räumliche Situation haben. Der Plan sei auch darauf nicht unbedingt abgestimmt.

Außerdem haben alle Kinos ein großes, gleiches Problem: Welche Filme sollen sie zeigen? Denn die Kinowoche startet immer erst donnerstags, also wird es montags keine wirklich neuen Filme geben. Und viele Filmverleiher haben gerade wenige Filme im Angebot.

Deswegen werden viele Kinos am Montag noch nicht wieder öffnen. Die Movieworld-Kinos in Saarlouis, Lebach, St. Wendel und Illingen werden erst am 4. Juni aufmachen. Auch das CineStar in Saarbrücken wird am Montag noch nicht wieder Filme zeigen.

Reportage aus dem Fitnessstudio

UNSERDING-Reporterin Jessi war am Montagmorgen direkt mal im Fitnessstudio, um sich anzugucken, wie da jetzt alles abläuft. Hört ihr hier!

Fitnessstudios öffnen wieder
Audio
Fitnessstudios öffnen wieder
Am 18. Mai dürften die Fitnessstudios im Saarland nach der Zwangspause wegen der Coronapandemie wieder öffnen. UNSERDING-Reporterin Jessi war morgens um 6 im Happy Fit in Bous und hat sich umgehört, wie jetzt alles laufen soll.


Ganz schön viel zu beachten also beim nächsten Kino- oder Restaurantbesuch!


Über dieses Thema wird auch in der UNSERDING-Morningshow mit Thurie und Jonas am 18. Mai 2020 berichtet.