Eine Maschine der SmartLynx Airlines auf dem Flughafen Ensheim (Foto: IMAGO / BeckerBredel)
Saarländer hängen im Urlaub fest

Urlauber aus dem Saarland sitzen derzeit auf Teneriffa und Mallorca fest. Der Smartlynx-Flug von Teneriffa nach Saarbrücken wurde nach stundenlanger Verspätung gestern Abend annulliert. Das hat Auswirkungen auf weitere Flüge.

Viele Urlauber aus dem Saarland hängen seit gestern auf Teneriffa fest. Der Smartlynx-Flug nach Saarbrücken wurde am Mittwoch nach stundenlanger Verspätung am späten Abend annulliert. Das berichteten betroffene Passagiere dem SR. Nach Angaben der Airline soll der Rückflug nun heute Mittag starten.

Dienstzeiten der Besatzung überschritten

Ein Sprecher der Airline Smartlynx sagte dem SR, die Maschine sei gestern bereits zweieinhalb Stunden später in Saarbrücken losgeflogen, weil ein Pilot sich krank gemeldet habe und zunächst Ersatz gefunden werden musste.

Den Rückflug von Teneriffa konnte die Maschine dann nicht umgehend wieder antreten, weil die EU-weiten Ruhezeiten der Crew nicht hätten eingehalten werden können.

Auswirkungen auf Mallorca-Flüge

Wegen des abgesagten Rückfluges aus Teneriffa kommt es zu weiteren Verzögerungen bei Flügen von und nach Ensheim. Ein Flug, der am Morgen um 7.00 Uhr Richtung Mallorca starten sollte, konnte nicht starten. Denn dieser hätte mit der nun in Teneriffa stehenden Maschine stattfinden sollen.

Die Urlauber sollen nun am Mittag nach Mallorca starten. Dafür soll nach Angaben der Airline eine Ersatzmaschine eingesetzt werden. Damit verzögert sich auch die Heimreise der Urlauber, die heute von Mallorca zurückfliegen sollten. Sie sollten eigentlich mit dem Flieger abgeholt werden, der am Morgen eintreffen sollte.

Dritter Vorfall im Juni

Zwei ähnliche Vorfälle gab es vor kurzem schon einmal. Ein Smartlynx-Flug von Gran Canaria konnte erst mit erheblicher Verspätung starten. Grund waren Probleme mit dem Flugzeug und einer bereitgestellten Ersatzmaschine.

Mitte Juni war zudem eine saarländische Urlauberin in der bosnischen Stadt Sarajevo gestrandet nachdem ihr Rückflug mit der Fluggesellschaft WizzAir ausgefallen war.