UnserDing Scratch Logo
Gewinner beim Axel Buchholz Preis  (Foto: SR)
Junge Journalisten ausgezeichnet

Am Mittwochabend wurden junge Journalisten aus dem Saarland mit dem Axel Buchholz Preis ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Studio Eins des Saarländischen Rundfunks statt. Für die beste Schülerzeitung wurde das Albert-Einstein-Gymnasium Völklingen geehrt. Die jungen Macher der Zeitung "Albert Relativ informiert" wurden in der Kategorie "Print" ausgezeichnet.

An dem Abend gab es aber noch weitere Gewinner - und das Deutsch-Französische Gymnasium in Saarbrücken räumte gleich zweifach ab. Die "Camäléon-Redaktion" siegte im Bereich "Online/Digital" und die Redakteure der klassischen Schülerzeitung "C`est la vie" bekamen den "Europapreis“ des Europaministers.

Auch Romy Wüst vom Saarbrücker Gymnasium am Rotenbühl wurde mit zwei Auszeichnungen geehrt. Sie war zwar nicht persönlich vor Ort, wurde aber per Skype direkt zur Preisverleihung dazugeschaltet. Romy Wüst erhielt sowohl den "Courage-Preis" des Kultusministers als auch als den Preis für die beste "Jungjournalistin".

Der „Sonderpreis Grundschule“ ging an die Zeitung das „Schlüsselchen“ der Erich-Kästner-Grundschule in Holz.

Die Gewinner des Axel Buchholz Preises


Der Preis

Der Axel Buchholz Preis hat seinen Namen vom ehemaligen Chefredakteur und stellvertretenden Hörfunkdirektor des Saarländischen Rundfunks. Seit 1972 engagiert sich Axel Buchholz in der Aus- und Weiterbildung von Volontären und Journalisten. Als Honorarprofessor unterrichtet er unter anderem an den Universitäten Mainz und Trier. Angefangen hat er bereits in der Schule als stellvertretender Chefredakteur einer Schülerzeitung.

Journalistischen Nachwuchs stärken

Hier setzt auch der Wettbewerb an: Er will bei den Schülerinnen und Schülern das Interesse daran wecken, journalistisch zu arbeiten, sich aktueller Themen anzunehmen und diese aufzuarbeiten. Das geht Print oder Online, in klassischen Darstellungsformen ebenso wie in Blogs, Videoformaten oder ähnlichem.

Der Wettbewerb um den Axel Buchholz Preis will einen Beitrag dazu leisten, die Medienkompetenz junger Menschen zu stärken und den journalistischen Nachwuchs des Saarlandes zu fördern.


Alle Preisträger im Überblick

• Bereich „Sonderpreis Grundschule“ (500 Euro): Schülerzeitung „Schlüsselchen“ der Erich-Kästner-Grundschule, Holz
• „Courage-Preis“ des Kultusministers (1.000 Euro): Romy Wüst, Gymnasium am Rotenbühl, Saarbrücken
• „Europapreis“ des Europaministers (1.000 Euro): Schülerzeitung „C´est la vie“, Deutsch-Französisches Gymnasium, Saarbrücken
• Bereich „Online/Digital“ (1.500 Euro): Webauftritt www.camaeleon.org, Camäléon-Redaktion, Deutsch-Französisches Gymnasium, Saarbrücken
• Bereich „Print“ (1.500 Euro): Schülerzeitung „Albert Relativ informiert“, Albert-Einstein-Gymnasium, Völklingen
• Bereich „Jungjournalistin/Jungjournalist“ der Sparkassen Finanzgruppe (1.000 Euro): Romy Wüst, Gymnasium am Rotenbühl, Saarbrücken

Die Jury

• Ulrich Commerçon, Minister für Bildung und Kultur
• Peter Strobel, Minister für Finanzen, Europa und Justiz
• Professor Thomas Kleist, Intendant des Saarländischen Rundfunks
• Carol-Monique Krummenauer, Verlagsleiterin der Saarländischen Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH
• Cornelia Hoffmann-Bethscheider, Präsidentin des Sparkassen Verbandes Saar
• Karolina Kowol, Jungen Journalisten Saar e.V.
• Professor Axel Buchholz
• Dr. Thomas Trapp, Redaktionsleiter der Saarländischen Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH
• Zlatin Nikov, Programmgruppenleiter UNSERDING/Junge Angebote des Saarländischen Rundfunks
• Peter Meyer, Kommunikationschef und Unternehmenssprecher des Saarländischen Rundfunks