UnserDing Scratch Logo
Schüler schreiben eine Abiturprüfung (Foto: dpa / Roland Weihrauch)
Abi während der Pandemie

„Ich bin mega aufgeregt!“ Kim schreibt ab heute (20. Mai) Abitur. Trotz Coronakrise. Wie geht es ihr vorher und was wird in diesem Jahr anders?

Ein bisschen Chaos gab es in diesme Jahr um die Termine für's Abi: Ursprünglich sollte im Saarland ab dem 25. Mai geschrieben werden. Dann wurde der Start fünf Tage vorgezogen, auf den 20. Mai. Und jetzt geht es auch tatsächlich los, die erste Prüfung ist die in Deutsch. Bis zum 4. Juni sollen alle schriflitchen Prüfungen durch sein, am 3. Juli auch die mündlichen.

Kim aus Oberwürzbach ist in diesem Jahr Abiturientin. Mit Thurie und Jonas hat sie über Aufregung, Hygienemaßnahmen und ihre Vorbereitung gesprochen.

Aufgeschlagene Bücher auf einem Stapel (Foto: pixabay.com/moritz320)
In Deutsch werden Aufgaben zu verschiedenen Büchern gestellt

"Zum Glück ist es erstmal die Prüfung in Deutsch, da bin ich noch nicht ganz so nervös, aber das kommt dann noch ganz schlimm.

Die letzten zwei Wochen über hatten wir nochmal Unterricht, auf freiwilliger Basis. Ich war dann beide Wochen nochmal in der Schule und hatte vorher auch schon einiges vorbereitet. Fühle mich jetzt eigentlich doch ganz gut vorbereitet, denn ich konnte so auch nochmal Fragen stellen und so. Man fühlt sich jetzt auf jeden Fall sicherer. Ich war auch froh, dass ich nochmal zur Schule gehen durfte.

Ich hatte mir eigentlich ein bisschen gewünscht, dass dafür, dass wir so wenig Unterricht hatten, die Themen irgendwie vorher eingegrenzt werden. Oder wir ein bisschen mehr Zeit für die Prüfungen bekommen. Das ist allerdings nicht der Fall. Wir haben strikte Regeln, wann wir da sein müssen und dass wir direkt nach der Prüfung das Gebäude verlassen müssen. Dass wir uns nicht mit Gruppen treffen dürfen. Und dann eben auch die üblichen Schutz- und Hygienemaßnahmen. Aber ansonsten ist es eine ganz normale Prüfung, da hat sich leider nichts geändert.

Ich glaube es wird trotzdem schwer zu vermeiden, dass man auf den Bus wartet oder sich am Ausgang trifft, und dann trotzdem die Aufgaben bespricht.

Bis jetzt kann ich nicht sagen, ob es in diesem Jahr irgendwie schlimmer als sonst wird, Abi zu schreiben. Es ist ja nicht so viel anders. Es gibt halt die Hygienemaßnahmen und wir schreiben bei uns in der Turnhalle, also haben wir da viel Platz. Aber ich glaube insgesamt wird es nicht so viel anders sein. Ich meine, wenn man zur Toilette geht wird das ja zum Beispiel so oder so von einem Lehrer begleitet.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass wegen Corona jetzt gesagt wird, wir bekommen irgendwie einen Bonus. Unsere Lehrer haben zwar gesagt, die Situation wird berücksichtigt, aber man soll sich nicht darauf ausruhen.

Ich bin ganz schlecht im Spicken leider, deswegen habe ich mir jetzt auch keine Notizen in meine Maske geschrieben. Aber guter Vorschlag, Jonas!"


Die Prüfungstermine im Saarland

Schriftliche Abiturprüfungen

  • 20.Mai - Deutsch
  • 25. Mai - Englisch
  • 26. Mai - Mathematik
  • 27. Mai - Spanisch
  • 28. Mai - Gesellschaftswissenschaften
  • 29. Mai - Französisch
  • 2. Juni - Latein/Latinum am Ende der Hauptphase /Berufliche Fächer
  • 3. Juni - Naturwissenschaften/Informatik/Technik
  • 4. Juni - Musik/Bildende Kunst/Katholische Religion/Sport/Philosophie

Mündliche Abiturprüfungen

29. Mai - Beginn der Mündlichen Prüfungen (bis voraussichtlich 3. Juli)


Wir drücken Kim und allen anderen Abiturientinnen und Abiturienten die Daumen!


Über dieses Thema wurde auch in der UNSERDING-Morningshow mit Thurie und Jonas am 20. Mai berichtet.