Will Smith (r) nach Ohrfeige gegenüber Moderator Chris Rock (Foto: picture alliance / Chris Pizzello/Invision/AP | Chris Pizzello)
Jahresrückblick
Promiskandale: Jahresrückblick 2022

Was haben ein Maskenskandal, ein antisemitischer Rapper und eine Ohrfeige gemeinsam? Richtig! Sie haben 2022 gemeinsam für Skandale gesorgt. Die drei krasstesten Promi-Skandale des Jahres 2022 checkt ihr hier!

Der Maskenskandal

Fynn Kliemann ist sowas wie ein Allrounder – er singt, ist Influencer, IT-Profi, Handwerker, und und und … soweit alles noch nicht skandalös. Doch im Frühling war es soweit: fragwürdige Maskendeals und der intransparente Umgang mit Spenden wurden ihm zum Verhängnis. Aufgedeckt hat das ganze Jan Böhmermann im ZDF Magazin Royale. Nach der Recherche des Teams stand Kliemann unter Druck – er entschuldigte und verteidigte sich schließlich. Dabei blieben allerdings viele Fragen offen.

>>> Hier gehts zur Folge von "ZDF Magazin Royale" in der ZDF Mediathek

Fynn Klieman (Foto: Till Peterson)


Oh (Kan)Ye, was ist denn da los?

Kanye West, der mittlerweile unter seinem Künstlernamen "Ye" bekannt ist, hat in diesem Jahr nicht gerade mit seinen Aussagen glänzen können. Sein Jahr ging schon bescheiden los: Erst kam die Scheidung von Ehefrau und Mutter seiner vier Kinder Kim Kardashian. Anschließend beleidigte Ye ihren damals aktuellen Partner Pete Davidson über Twitter. Die Krone setzte der Rapper dem Ganzen auf, als er im Fernsehen antisemitische und Hitler-freundliche Statements abgab. Genaueres ersparen wir euch … aber die Kollegen vom mdr haben ausführlichere Infos für euch. Hier kommt ihr zum Artikel.

Kanye West (Foto: picture alliance/Michael Wyke/FR33763 AP/dpa)


Die Klatsche des Jahres

Unvergessen bleibt in diesem Jahr auch der prominente Schlagaustausch – im wahrsten Sinne des Wortes – bei den Oscars. Moderator und Comedian Chris Rock hat in seiner Moderation einen Scherz über Jada Smith, die Ehefrau von Will Smith, gemacht. Sie hat eine Erkrankung, die zum Haarverlust führt – und genau darüber hat Chris Rock gescherzt. Das fand Will Smith verständlicherweise nicht lustig. Doch was er dann tat, war nicht besser: Er stand auf, lief auf die Bühne zu Rock und ohrfeigte ihn vor tausenden Leuten im Saal und vor den Fernsehern auf der ganzen Welt. Autsch! Der Karriere von Smith dürfte das wohl mehr geschadet haben, als Chris Rock.

Will Smith (r) schlägt Moderator Chris Rock (Foto: picture alliance/dpa/Invision/AP | Chris Pizzello)


Artikel vom 28.12.2022
Auch ein Thema im UNSERDING Der Mittag vom 27.12.2022.