Symbolbild: CovPass-App Digitaler Impfnachweis Symbolfoto der CovPass-App des neuen europaweiten Digitalen Impfnachweis (Foto: IMAGO/Political-Moments)
Digitaler Impfpass ab Heute

Wenn ihr vollständig geimpft seid, dann könnt ihr das in Zukunft über euer Handy nachweisen. Der digitale Impfpass soll ab dem 14. Juni zur Verfügung stehen. Das Gesundheitsministerium hat bereits den Ablaufplan fürs Saarland mitgeteilt.

Am Donnerstag wurde der digitale Impfpass durch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vorgestellt und ist ab dem 14. Juni auch im Saarland verfügbar.

Vorerst werden nur die großen Impfzentren das Zertifikat für Erst- und Zweitgeimpfte zur Verfügung stellen. Ein zugeteilter QR-Code wird dazu eingescannt und kann beispielsweise in der Corona-Warn-App als Impfnachweis hinterlegt werden. Mit dem digitalen Nachweis muss das gelbe Impfbuch nicht mehr mitgetragen werden. Der Nachweis auf dem Handy soll EU-weit anerkannt werden.

Geimpfte bekommen Code per Post

Wenn ihr bereits geimpft seid, dann bekommt ihr euren Code nach Ministeriumsangaben per Post nach Hause geschickt. Dafür müsst ihr euch nicht melden oder registrieren. Der Code wird automatisch per Post verschickt. Noch vor den Sommerferien will das Ministerium allen den Nachweis zukommen lassen.

"Dieser Prozess wird nach aktuellem Stand rund 14 Tage benötigen, daher bitten wir alle Betroffenen um Geduld", sagte Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU).

Ende Juni in Arztpraxen

Ab Ende Juni bis Mitte Juli sollen auch die Arztpraxen in der LAge sein, den digitalen Impfnachweis auszustellen. Auch in Apotheken soll der Nachweis ab dem 14. Juni zu bekommen sein, allerdings erst nach und nach.

Auf dem Portal www.mein-apothekenmanager.de, auf dem ihr schon jetzt Schnelltest-Apotheken findet, könnt ihr dann saarlandweit Apotheken finden, die digitale Impfnachweise kostenlos ausstellen.


Artikel vom 11. Juni. Aktualisiert am 14. Juni.