Strand (Foto: pixabay)
Wo reisen an Ostern möglich ist

Viele sehnen sich nach Urlaub nach über einem Jahr Pandemie. Dabei war bis zuletzt die Hoffnung da, dass über die Osterfeiertage wieder reisen möglich sein könnte. Nach den Bund-Länder-Beschlüssen vom 22. März sieht es damit - zumindest innerhalb Deutschlands - schwierig aus.


Viele Urlaubsregionen hatten gehofft, dass sie wieder Besucher zumindest durch kontaktarmes Reisen zu Ostern erwarten können. Zum Beispiel in Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Appartements, Wohnwagen und Wohnmobilen, sofern diese über eigene Sanitäreinrichtungen verfügen und auch das Essen in Eigenregie organisiert werden kann. Doch davon steht nichts mehr im Beschlusspapier von Bund und Ländern.

Private Reisen innerhalb Deutschlands sind jedoch nicht verboten - waren sie auch noch nie. Das Problem liegt darin, dass prinzipiell keine Unterkünfte zur Verfügung stehen. Außerdem wird dringend von nicht zwingend notwendigen Reisen abgeraten. Auch über Ostern heißt es daher "Wir bleiben zu Hause"!

Reisen ins Ausland

Urlauber stehen neben ihren Koffern in einer Schlange. (Foto: picture alliance/Arne Dedert/dpa)

Reisen ins Ausland sind weiterhin möglich, jedoch müssen unbedingt die Quarantäne- und Einreiseregeln des jeweiligen Urlaubslandes und Deutschlands beachtet werden, sowohl bei der Hin- als auch der Rückreise. Jürgen Rissland, Virologe an der Homburger Uniklinik, rät von Reisen über Ostern ins Ausland ab, wenn man sich die aktuelle Gesamtsituation anschaut. Weiterhin gilt für ihn das Prinzip: So wenig Kontakte wie möglich und so viele wie nötig!

Hinzu kommt, dass es abgesehen von den Balearen und einigen Regionen in Kroatien, die im Moment kein Risikogebiet mehr sind, kaum Urlaubsmöglichkeiten in Europa gibt. 

Quarantäne nach Rückkehr aus dem Ausland.

Spanien, Madrid: Ein Passagier mit Mundschutz geht am Bahnhof Madrid Atocha an einer Anzeigetafel vorbei.  (Foto: dpa / picture alliance / EUROPA PRESS / Eduardo Parra)

Ob ihr nach einer Reise ins Ausland in Quarantäne müsst, hängt ganz davon ab, in welches Land ihr einreist. Für die beliebteste Ferieninsel der Deutschen gilt weiterhin, dass ihr euch nach der Rückkehr nicht in Quarantäne begeben müsst. Da Mallorca nicht mehr als Risikogebiet eingestuft wird. Mit den neusten Beschlüssen ist jedoch klar, dass die Airlines verpflichtet werden sollen, ihre Crew und die Passagiere vor dem Rückflug zu testen. Einreisen nach Deutschland per Flugzeug sind nur noch nach Vorlage eines negativen Corona-Tests möglich.

Einreise aus Risikogebiet

Reist ihr aus einem Risikogebiet zurück, dann müsst ihr euch in die digitale Einreiseanmeldung eintragen. Danach müsst ihr zehn Tage in Quarantäne. Mit einem negativen Corona-Test könnt ihr die Isolierung nach dem fünften Tag beenden.

Einreise aus Virusvariantengebiet

Kommt ihr aus einem Virusvariantengebiet, dann müsst ihr verpflichtend 14 Tage in Quarantäne.

Auf der Seite des Auswärtigen Amtes könnt ihr die aktuellen Reisewarnungen nachlesen und auf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheit erfahrt ihr alle Informationen für Reisende.

Familie und Verwandte über Ostern besuchen

Grundsätzlich ist es erlaubt, dass ihr eure Familien über die Feiertage besuchen geht. Allerdings müsst ihr beachten, dass sich nur maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen dürfen. Kinder bis 14 Jahre fallen jedoch nicht unter diese Regelung. Übernachten müsst ihr dann bei eurer Familie oder Verwandten, da keine Hotels oder sonstige Übernachtungsangebote zur Verfügung stehen. Empfohlen wird außerdem, dass ihr euch vor dem Besuch testen lasst.

Generell gilt weiterhin, dass ihr euch immer fragen solltet, ob ihr den Urlaub jetzt unbedingt antreten müsst oder ob er nicht auch auf einen weniger kritischen Zeitpunkt verschoben werden kann.


Artikel vom 23. März!