Ein Tacho mit einem Kilometerstand von 200.000 km (Foto: pixabax/LoggaWiggler)
Wer hat 150.000 km geknackt?

Dank eurer Hilfe haben Thurie und Jonas die Challenge der UNSERDING-Pälzerin gewonnen. Sie haben 228 Saarländerinnen und Saarländer gefunden, die auf dem Tacho ihres Privatautos mehr als 150.000 km haben.

Die Challenge

Wahnsinn! Eigentlich sollten die UNSERDING-Moderatoren Thurie und Jonas 25 Saarländer finden, deren Kilometerstand über 150.000 km anzeigt. Dafür hätten sie ein paar Tage Zeit gehabt, doch nach nur einem Tag haben sie die Challenge geschafft! Dank euch!

Danach hat die UNSERDING-Pälzerin noch einen draufgesetzt und eine neue Challenge gestellt: Wenn Thurie und Jonas 200 Saarländerinnen und Saarländer finden, die mehr als 150.000 km auf dem Tacho haben, dann putzt die Pälzerin selbst von Hand eines eurer Autos.

Dank eurer Hilfe haben Thurie und Jonas auch diese Challenge für sich entscheiden können: 228 Saarländerinnen und Saarländer mit einem Kilometerstand von mehr als 150.000 km haben sich gemeldet. Zur Strafe muss die Pälzerin nun das Auto von Jana aus Dudweiler von Hand putzen.

Die Strafe: Die Pälzerin muss putzen

Die Pälzerin hat gegen Thurie und Jonas verloren: Das bedeutet, sie muss eines der 228 Autos von Hand putzen! Gelost wurde Jana aus Dudweiler, ihr Auto hat 195.744 km. Am Montag (1. März) hat die Pälzerin ihr Wort eingelöst und den Wischlappen ausgepackt.

Collage über das geputzte Auto von Jana aus Dudweiler (Foto: Jana  aus Dudweiler)
Jana aus Dudweiler wurde gelost: Ihr Auto wurde geputzt.

Eure höchsten Kilometerstände

Das sind sie, die Kilometerkönige aus dem Saarland. Hier seht ihr, was die so auf ihrem Tacho haben:

Tabelle der Kilometerkönige aus dem Saarland (Foto: UNSERDING)
Die Top Ten der höchsten gemeldeten Kilometerstände (Stand 26.2.)

Tipps beim Gebrauchtwagenkauf

Ihr wollt euch ein gebrauchtes Auto kaufen, habt aber keinen Plan worauf man so achten sollte? Wir geben euch ein paar Tipps, damit ihr nicht übers Ohr gehauen werdet.

  • Checkt die Zulassungsbescheinigung: Gab es mehr als drei Vorbesitzer in den letzten sieben Jahren? Oder mehr als zwei Vorbesitzer in den letzten fünf Jahren? Dann könnten das Hinweise darauf sein, das irgenwas mit dem Auto nicht stimmt. Fragt nach, warum das Auto rund alle zwei Jahre die Besitzer gewechselt hat.
  • Auf den Lack achten: Ausgebesserte Stellen lassen auf einen Unfall schließen. Ausbesserungen erkennt man oft, weil sie entweder übertrieben glänzen oder matter als der Rest sind. TIPP: Ausbesserungen im Lack sind oft nicht magnetisch, der Urspungslack aber schon. Das könnt ihr mit einem weichen Magnet leicht testen
  • Ist der Kilometerstand manipuliert? Als Orientierung gilt: Im Schnitt ist eine jährliche Laufleistung von 12.000 km bei einem Benziner und 20.000km bei einem Diesel realistisch. Checkt die KM-Angaben auf Berichten/Rechnungen und vergleicht ihn mit dem Ist-Zustand. Vielleicht stehen auf alten Rechnungen auch Hinweise, wann die nächste Inspektion oder der nächste Ölwechsel hätte stattfinden sollen.
  • Probefahrt: Testfahrt am besten ohne Musik machen um verdächtige Geräusche besser zu erkennen. Außerdem viel schalten und auf jeden Fall auch auf die Autobahn fahren und höherer Geschwindigkeiten testen. Mängel wie eine verstellte Spur oder kaputte Stoßdämpfer lassen sich erst bei hohem Tempo erkennen.
  • Fragt einen Fachmann: Wenn ihr unsicher seid, dann macht bei eurer Probefahrt doch einen Gebrauchtwagencheck bei TÜV oder DEKRA. Das bekommt ihr schon ab 30€. Hat der Verkäufer etwas dagegen, hat er wohl was zu verbergen.

ADAC-Tipps für ein langes Autoleben

Damit euer Auto lange über den TÜV kommt und fahrtauglich bleibt, hat Mario vom ADAC ein paar Tipps für euch:

  • regelmäßige Wartung
  • regelmäßiger Ölwechsel
  • Flüssigkeitsstände nach den Herstellervorgaben kontrollieren und wechseln
  • Filter kontrollieren (u.a. Luftfilter, Kraftstofffilter, Ölfilter)

Angeberwissen: Auto-Weltrekorde

  • Umgerechnet 4.890.993 Kilometer hat der rote Volvo 1800S von Irvin Gordon am 18.9.2013 auf dem Tacho. Damit ist es bis heute das Auto mit dem höchsten Kilometerstand auf der Welt. Gekauft wurde es 1966 für 4150 Dollar. Fahrtüchtig ist es übrigens immer noch.

 (Foto: IMAGO / Sebastian Geisler)
Zwar nicht das Weltrekordauto, aber aus der gleichen Reihe: Ein Volvo 1800S (Baujahr 1966).

  • In einen Smart passen eigentlich zwei Leute. Es sei denn, es geht um einen Weltrekord: Bei der Show "Wetten, dass...?" haben sich schon 18 Menschen in einen Smart 450 gequetscht. Aber sie halten damit nicht den aktuellen Weltrekord. Der geht an die Comets Cheerleader Milano, die sich 2014 mit insgesamt 20 Personen in einen Smart gezwängt haben.

  • Das ist doch mal ein Firmenwagen: Das schnellste Polizeiauto der Welt ist in Dubai im Einsatz. Ein Bugatti Veyron mit 407 km/h. Im April 2016 hat die Polizei von Dubai es für 1,6 Millionen US Dollar gekauft. Ganz nebenbei ist dieser Bugatti auch das zweitschnellste Auto, das für den Straßenverkehr zugelassen ist. Noch schneller ist nur ein Hennessey Venom GT mit 427 km/h.

Der neue Bugatti Veyron der Dubai Police (Foto: picture alliance / dpa | Dubai Police / Handout)
Ein Bugatti Veyron: Das schnellste Polizeiauto der Welt


Über dieses Thema wurde auch in der UNSERDING-Show mit Thurie und Jonas am 22. Februar 2021 berichtet.