Zahlreiche Stoffmasken hängen im Schaufenster  (Foto: picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich)
Was tun mit den Stoffmasken?

Seit Januar tragen wir OP-Masken oder FFP2-Masken im öffentlichen Raum. Die bisherigen Stoffmasken, egal ob gekauft oder selbstgemacht, liegen im Schrank. Ob wir die Stoffmasken wieder tragen werden oder wie wir sie wiederverwenden können - UNSERDING hat die Infos.

Als erstes muss gesagt werden, dass Masken nur einen kleinen Teil der Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus ausmachen. Abstand halten, Kontaktreduzierungen, Lüften und regelmäßiges Händewaschen machen einen viel größeren Teil der Schutzmaßnahmen aus.

Unsere bisherigen Alltagsmasken bzw. Mund-Nasen-Bedeckungen waren meistens aus Stoff. Die sahen zwar schicker und vielfältiger aus, als OP- und FFP2-Masken, haben aber keine hohe Schutzfunktion. Das betrifft sowohl den Eigen- als auch Fremdschutz. Wie stark sie Aerosole und Tröpfchen abhalten hängt ganz vom Material ab und wie sie getragen werden. Da sie keine Medizinprodukte sind, gibt es für Stoffmasken keine Regelungen zur Filterleistung. Damit wir die Pandemie schneller wieder in den Griff bekommen, tragen wir jetzt OP- und FFP2-Masken.

Stoffmasken weiter behalten

Eure Stoffmasken müsst ihr deshalb nicht direkt in die Tonne werfen. Es ist nicht auszuschließen, dass wir irgendwann wieder nur oder unter anderem Stoffmasken tragen können. Auch Dr. Jürgen Rissland, Virologe an der Homburger Uniklinik, empfiehlt die Masken weiter zu behalten. Je nach Infektionsgeschehen können die aktuellen Regelungen wieder angepasst werden, sodass nicht ausgeschlossen werden kann, dass wir die Stoffmasken wieder brauchen werden.

Solltet ihr eure Stoffmasken wieder benutzen dürfen, dann schaut vorher, ob sie noch brauchbar sind. Denn häufiges Waschen und längeres Lagern im Schrank schadet auch Stoffmasken. Virologe Dr. Rissland empfiehlt deshalb zur Sicherheit mehrere Stoffmasken zu haben. Und je dünner der Stoff geworden ist oder wird, desto geringer ist der Schutz.

Wenn sie schon durchschauen können, dann ist es sicherlich zu spät

Upcycling: Stoffmaske

Möchtet ihr in Zukunft weiter OP-Masken und FFP2-Masken verwenden und wisst nicht wohin mit euren Stoffmasken? Dann werft sie nicht weg, sondern verwendet sie für andere Dinge. Wenn ihr sie gereinigt und desinfiziert habt, dann könnt ihr sie als Aufbewahrung für Schmuck benutzen, wenn ihr unterwegs seid.


Über dieses Thema wurde auch in der UNSERDING-Show mit Moritz am 16. Februar 2021 berichtet.