UnserDing Scratch Logo
Telquist (Foto: Daniel Dueckminor)
Telquist

Telquist - unter diesem Namen steht Sebastian Eggerbauer auf der Bühne. Musikalisch hat er sich von Indie-, Reggae- und Ska-Punk-Gruppen zum Singer-Songwriter-Pop bewegt, den er jetzt als Ein-Mann-Band spielt.

Bald kommt das neue Album, "Trash Talk" heißt es, einige Singels sind schon draußen. Auf einem früheren Album - "Strawberry Fields", Telquists Debüt - hat der Thees Uhlmann-Drummer Max Perner die Drums eingespielt. Auch einen Musikpreis gab es schon für Sebastian, der aus Regensburg kommt: Den Regensburger Musikpreis, 2018.

Starthilfe: Telquist
Audio
Starthilfe: Telquist
Telquist - unter diesem Namen steht Sebastian Eggerbauer auf der Bühne. Musikalisch hat er sich von Indie-, Reggae- und Ska-Punk-Gruppen zum Singer-Songwriter-Pop bewegt, den er jetzt als Ein-Mann-Band spielt.

Seine Texte spielen sich zwischen Niedergeschlagenheit und Euphorie ab - Telquist bilder also das ganze Spekturm der Gefühle ab.

Der Name Telquist soll übrigens bewusst nichts bedeuten, es sind einfach zwei aneinandergereihte Silben. Denn Sebastian hatte in früheren Bands oft das Gefühl, dass die Geschichte hinter dem Namen viel zu viel Bedeutung hat.

Genre: Singer-Songwriter-Pop


In der STARTHILFE gibt's immer einiges auf die Ohren. Also: Einschalten!