UnserDing Scratch Logo
Die Mitglieder der Band "Frittenbude" (Foto: Bastian Bochinski)
Frittenbude

Am Sonntag gab's für euch Elektro-Punk von der bayrischen Band "Frittenbude". Wir haben für euch alle Infos zum Nachhören und Nachlesen.

Frittenbude ist eine dreiköpfige bayerische Elektro-Punk-Band, deren Mitglieder Johannes, Jakob und Martin, mittlerweile in Berlin wohnen. Die Band wurde 2006 während einer Autofahrt zum Pfingst-Open-Air Passau gegründet. Weil das Autoradio nicht funktionierte, begannen die späteren Bandmitglieder zu eigenen Beats zu singen und zu rappen. Zwei Jahre später veröffentlichten sie ihr Debütalbum "Nachtigall". Ihre Texte sind zwar oft humorvoll, trotzdem aber auch gesellschaftskritisch. Sie sehen sich selbst nicht als politische Band, dennoch sind die drei immer wieder bei Demonstrationen und anderen Veranstaltungen am Start.

Frittenbude in der STARTHILFE
Audio
Frittenbude in der STARTHILFE

In ihrer Anfangszeit wurden Frittenbude insbesondere durch Remixe bekannt. Eine Besonderheit dabei ist, dass die drei hierbei nicht nur – wie für Remixe üblich – die Instrumentalisierung abändern, sondern auch die Texte. 2010 veröffentlichten die Jungs ihr zweites Album "Katzengold". Mit dieser Platte landen sie auf Platz 57 der Deutschen Albumcharts – und damit auch erstmals der Sprung in die Top 100. Im gleichen Jahr geht's dann auf das Melt, Hurricane und das Southside. Album drei "Delfinarium" folgt zwei Jahre später, Album vier dann 2015. Jetzt steht ihr neues Album in den Startlöchern. Die ersten beiden Singles daraus "Die Dunkelheit darf niemals siegen" und "Süchtig" sind schon draußen. In der UNSERDING STARTHILFE erzählen die Jungs mehr über die Anfänge ihrer musikalischen Karriere.

Genre: Elektro-Punk


In der STARTHILFE gibt's immer einiges auf die Ohren. Also: Einschalten!