Musiker Clide vor einem blauen Hintergrund. (Foto: Clide/Pressefoto)
Clide

Nach gerade einmal einem Jahr haut Clide seine zweite EP raus: feelings. Wir reden mit dem Singer/Songwriter über seine Zukunftspläne und woher er seine Inspo nimmt für alle diese Songs. Am Sonntag war er zu Gast in der Starthilfe.


Mit seinen 20 Jahren klingt der Berliner Musiker Clide jetzt schon wie ein internationaler Star. Könnte daran liegen, dass Newcomer Clide Halb-Amerikaner ist. Geboren und aufgewachsen ist er allerdings in Berlin und macht auch dort zurzeit seine Musik. Seine ersten Tracks wurden bereits millionenfach im Netz angeklickt.

Starthilfe: Clide
Audio [UNSERDING, (c) UNSERDING, 15.11.2021, Länge: 06:07 Min.]
Starthilfe: Clide

In seinem Sound kombiniert Clide reduzierten Pop mit RnB-Elementen. Seine Songs klingen oft traurig und fröhlich zugleich – dabei aber immer fresh und kreativ produziert. Neben seinen eigenen Songs schreibt Clide übrigens auch erfolgreich für andere Künstler. Er hat zum Besipiel den Radiohit "Never Let Me Down " von VIZE & Tom Gregory mitgeschrieben. Ein Singer/Songwriter von dem man also mit Sicherheit in Zukunft noch viel hören wird.

Nachdem er 2020 schon sein erstes Album veröffentlicht hat gab es diesen Oktober direkt wieder Nachschub. Seine neue EP feelings ist draußen und die bringt er selbstverständlich mit in die Starthilfe. Wir quatschen mit Clides über seine Zukunftspläne und woher er eigentlich seine Inspo nimmt für die ganzen Songs.


In der STARTHILFE könnt ihr ihn hören!

Sonntag, 18:45-19:45 Uhr.