UnserDing Scratch Logo
Der Rapper Monet192 (Foto: Valentin Ammon)
Monet192

Monet192 macht Cloud-Rap, kommt aus St. Gallen in der Schweiz und erzählt in der Starthilfe, wie er’s bis hin zum Auftritt bei MTV geschafft hat.

„Seit ich mich erinnern kann, gehört Musik eigentlich schon immer zu meinem Leben.“ Das sagt Monet192, wenn er im Interview nach seinen ersten musikalischen Erinnerungen gefragt wird. Schon als kleines Kind hat er gesungen und im Badezimmer Shows performt. Er hat aber auch gerne MTV geguckt und seine Idole bewundert. Die Musikvideos haben ihn richtig fasziniert. Mit 16 oder 17 Jahren hat er dann seine ersten Tracks aufgenommen.

Mit seinem vierten Track landete er dann selbst bei MTV. Dann hat er auch die Millionenmarke seiner YouTube-Klicks geknackt.

Monet192 in der Starthilfe
Audio
Monet192 in der Starthilfe

Zu seinem Namen hat sich Monet192 vom Künstler Claude Monet inspirieren lassen. Denn wie der Künstler malt er Bilder, nur eben mit Worten. Die Zahlen 192 heißt „Sick Baby“. 19 steht für "S", die 2 für"B", wenn man die Buchstaben des Alphabets zählt. Den Teil seines Namens hat er sich gegeben, weil er in der Psychatrie gearbeitet hat. Dort hat er gemerkt, wie viele junge Leute auch an Krankheiten leiden. Denen will er mitgeben: „Dann bist du halt krank. Sei stolz drauf, sei so wie du bist!“

Seine Arbeit in der Psychatrie war zwar hart, weil er auch zuhause gar nicht mehr abschalten konnte. Er hat aber um sich rum auch viele Leute, die ihn verstehen und unterstützen. Und durch diese positive Energie hat er es geschafft, sein Leben lockerer zu sehen und erfolgreiche Songs zu schreiben.