UnserDing Scratch Logo
Die Mitglieder der Band Lumbematz (Foto: Lumbematz)
Lumbematz

Rock aus Saarbrücken haben euch am Sonntag Lumbematz in der Starthilfe geliefert! Alle Infos zur Band, warum sie sich "Lumbematz" genannt haben und was bisher der Trip ihres Lebens war, lest und hört ihr hier noch einmal.

Lumbematz: Das sind Sänger Eddi, Dengel an der Geige, die Gitarristen Lukas und David, Anna am Bass und Schlagzeuger Schirri.

Am Anfang wollten Eddi und ein paar Kumpels einfach nur ihr Taschengeld aufbessern - dafür haben sie in der Saarbrücker Innenstadt Straßenmusik gemacht. Die Kohle hat gereicht, um abends mit allen zusammen Burger essen zu gehen: Damals das Größte für die Jungs. Mittlerweile stehen Lumbematz auf größeren Bühnen. Dieses Jahr haben sie zum Beispiel den "Ponyhof" beim Rocco del Schlacko gerockt.

Von der Straße ins Fernsehstudio

Auch im Fernsehen waren sie schon, in der Pro7-Show "My Hit. Your Song". Pro7 hat bei ihnen angeklopft, nachdem sie ihren ersten Song mit dem Titel "Bleibe stehen" released haben. Das war im Oktober 2018. In der Show haben sie dann verschiedene Songs in ihrer eigenen Version gespielt. Im Fernsehstudio haben sie sich wie Touristen gefühlt und waren ziemlich aufgeregt. Über die Erfahrung sagen die Jungs, dass es der "beste Trip unseres Lebens bis jetzt war".

Lumbematz in der Starthilfe
Audio
Lumbematz in der Starthilfe

Lumbematze: laut & dreckig

Beim Brainstorming zum Bandnamen haben erst alle gelacht, als der Gitarrist "Lumbematz" vorschlug. Dann haben sie mal gegooglet und rausgekriegt, dass 'Lumbematze' früher nach dem Krieg Schrottsammler waren, die mit Glocken durch die Straßen gelaufen sind. Lumbematze ist ein saarländisches Wort und weil die Band sehr heimatverbunden ist, hat der Name perfekt zu ihnen gepasst.

Bier getrunken, Songtitel erfunden

Der aktuelle Song von Lumbematz heißt "Selber Schuld". Enstanden ist der halb durch Aufregung und halb durch das Bier, das Eddi zur Beruhigung getrunken hat. Zum 50. Geburtstag vom Papa des Gitarristen sollte die Bands ein paar ihrer Songs unplugged spielen. "Was wir noch nie gemacht haben, und wir haben das auch nicht wirklich geprobt. Und wir waren dann auch echt ein bisschen aufgeregt." Eddi nahm dann David, den Geiger, in den Arm und sagte ihm, dass das Geburtstagskind selber Schuld ist, wenn er das von der Band möchte. Den Spruch haben sie dann irgendwie weiterentwickelt und gemerkt:

"Man ist selber Schuld, aber auch wenn man's verpasst."

Das haben auch die Gäste danach gesagt, denn der Auftritt lief echt gut. Der Spruch blieb im Kopf hängen und Lumbematz machten einen ganzen Song daraus.