UnserDing Scratch Logo
Albumcover: Kontra K - Sie wollten Wasser doch kriegten Benzin (Foto: Musiklabel)

Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin

Kontra K

Nur ein Jahr nach der Nummer-Eins- und Gold-Platte "Erde und Knochen" kommt jetzt Kontra Ks neues Album "Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin".

"Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin" ist das achte Album von Kontra K. Seit 2015 haut er in jedem Jahr ein neues raus, die letzten drei gingen alle auf die Eins, der Goldstatus ist mittlerweile Standard. Das nennt man wohl einen Lauf. Zu unzähligen verkauften Alben kommen auch ausverkaufte Konzerte. Auch für seine Show im November in Saarbrücken gibt's keine Tickets mehr.

Albumcover: Kontra K - Sie wollten Wasser doch kriegten Benzin (Foto: Musiklabel)

Kontra K macht im Titelsong des Albums nicht auf Pop-Rap: Die Beats sind gewohnt dunkel-atmosphärisch, das Rap-Tempo in den Strophen ist hoch, die Message sitzt: Da draußen gibt es viel zu viele Leute, die sich für wahnsinnig geile Typen halten. Doch was bleibt, wenn man genau hinschaut? Wenn man ihnen ihre Social Media-Profile wegnimmt und sie dabei beobachtet, was sie tun, wenn es wirklich draufankommt.

Tracklist:

  • Weine nicht
  • Warnung
  • Nur ein Grund (feat. Jah Khalib)
  • Ihre Sprache
  • Benzin
  • Kampfgeist 4
  • Blei (feat. Veysel)
  • So lang (feat. Rico & Skepsis)
  • Letzte Träne
  • Schicksal
  • Immer weiter
  • Bleib weg von mir (feat. RAF Camora)
  • Farben
  • Alles weg
  • Sag mir wo (feat. BTNG)
  • Honig (feat. Gringo)
  • Alles was sie will
  • Zu viele (feat. Joshi Mizu)
  • Skimaske (feat. AK Ausserkontrolle)
  • Niemals vergessen