UnserDing Scratch Logo
Albumcover: "Bling Bling" von JuJu (Foto: Pressefoto / Plattenlabel)

Bling Bling

Juju

Die Charts hat Rapperin JuJu schon mit ihrer Single "Vermissen" gestürmt. Jetzt kommt ihr Debütalbum "Bling Bling".

Judith Wessendorf aka Juju ist 92er Jahrgang und in Berlin geboren. Aufgewachsen ist sie in Neukölln, angefangen zu Rappen hat sie online in der Battle-Rap Liga RBA. 2010 hat sie dann die Kollegin Nura kennenglernt, mit der sie zusammen 2014 das Duo "SXTN" gegründet hat. Die zwei Mädels haben zusammen krasse Erfolge gefeiert und sich schnell vom Geheimtipp zu den neuen Shooting Stars entwickelt.

Nach zwei Alben, guten Festivalslots und vielen Touren war dann aber schon Ende 2018 Schluss. In Interviews hat Juju erzählt, dass sie und Nura menschlich einfach nicht mehr zusammenkommen - sie hätten sich einfach auseinandergelebt. Aber so schade es auch ist, dass die beiden nicht mehr zusammen auf der Bühne stehen, so nice ist es, dass die deutsche Rap-Landschaft um zwei richtig starke Künstlerinnen bereichert wurde.

Albumcover: "Bling Bling" von JuJu (Foto: Pressefoto / Plattenlabel)

Tracklist:

  1. Intro
  2. Hardcore High
  3. Coco Chanel
  4. Vermissen (feat. Henning May)
  5. Sommer in Berlin
  6. Hi Babe
  7. Live Bitch (Explicit)
  8. Ich müsste lügen
  9. Freisein (feat. Xavier Naidoo)
  10. Bye Bye
  11. Bling Bling
  12. Winter in Berlin

Was die beiden Rapperinnen Juju und Nura als Solokünstlerinnen machen, unterstreicht mehr ihre persönlich Stärken. Juju kann unglaublich gut rappen und singen, lässt aber auch textlich auf ihrem Debütalbum "Bling Bling" viel tiefer blicken. Das hat sie auch schon mit ihrer extrem erfolgreichen Vorabsingle "Vermissen" mit Henning May gezeigt.