UnserDing Scratch Logo
Plattencover Imagine Dragons "Origins" (Foto: Pressefoto)

Origins

Imagine Dragons

Nur ein anderthalbes Jahr nach ihrem Erfolgsalbum "Evolve" bringen Imagine Dragons ein neues Album raus. Die erste Single daraus "Natural" war schon ein voller Erfolg – aber auch die anderen Songs auf der Platte haben viel zu bieten.

Laut Imagine Dragons war "Origins" von Anfang an als Fortsetzung bzw. als eine Art "Partneralbum" zum "Evolve"-Vorgänger gedacht – denn sie wollten die Klangexperimente vom dritten Album unbedingt fortsetzen: "Es geht um die Suche nach neuen Klangregionen, auf jeden Fall, aber auch darum, die eigenen Wurzeln dabei nicht aus den Augen zu verlieren", erklärt Sänger Dan Reynolds.

"Wenn wir loslegen und kreativ werden, dann gibt es für uns keinerlei Grenzen, keine Regeln. Wir finden es nun mal viel aufregender, Musik zu machen, die immer wieder anders ist... wir wollen uns selbst mit etwas Neuem überraschen."

Plattencover Imagine Dragons "Origins" (Foto: Pressefoto)

Tracklist:

  1. Natural
  2. Boomerang
  3. Machine
  4. Cool Out
  5. Bad Liar
  6. West Coast
  7. Zero (From the Original Motion Picture "Ralph Breaks The Internet")
  8. Bullet In A Gun
  9. Digital
  10. Only
  11. Stuck
  12. Love
  13. Birds
  14. Burn Out
  15. Real Life

In dem vielschichtigen Album bringt die Band alles von Rock bis Hip-Hop, von Pop bis hin zu Folk-Einflüssen zusammen. Aber auch wenn sie immer neue Richtungen einschlagen, verlieren sie ein Element nie aus den Augen, das schon immer den Kern ihres Sounds bildet: Songtexte, die einen sofort umhauen, weil sie so ehrlich sind.