UnserDing Scratch Logo
Plattencover von Bausas Album "Fieber" (Foto: Pressefoto/Warner Music)

Fieber

Bausa

Vor zwei Jahren hat Bausa sein erstes Album "Dreifarbenhaus" veröffentlicht - jetzt ist seine neue Platte "Fieber" am Start.

Seit Bausa 2017 sein Debütalbum „Dreifarbenhaus“ veröffentlichte, überrollte er die deutsche Hip-Hop-Landschaft förmlich. Mit "Was du Liebe nennst" führte er wochenlang die deutschen Charts an und fuhr als erster deutscher Rap-Track überhaupt 2018 eine Diamant-Auszeichnung für mehr als eine Million verkaufte Einheiten ein, seine Touren waren ausverkauft und die internationale Szene wurde hellhörig, zuletzt Diplo, der mit Bausa für den Track "Baui Coupé" kollaborierte. 

Plattencover von Bausas Album "Fieber" (Foto: Pressefoto/Warner Music)

Tracklist:

  1. Intro
  2. Nacht
  3. Guadalajara (feat. Summer Cem)
  4. Weiß noch nicht wie
  5. Mary
  6. Licht (feat. Dardan)
  7. Lang her
  8. Fieber
  9. Bundesland
  10. Regen
  11. Liebeslieder
  12. So laut (feat. reezy)
  13. Blauer Himmel
  14. Deine Augen

Jetzt ist das neue Album "Fieber" draußen. Vorab gab es darauf ja schonmal einen Einblick mit der Single "Mary". Kenner der Materie wissen: wenn Rapper von „Mary“ sprechen, kann es um eine Frau gehen, muss es aber nicht. Was nichts daran ändert, dass Bausa für seine Mary kein Weg zu weit ist: „In meiner Stadt gibt es kein Uber Baby, wie komm ich zu Dir? / Ich würde zu dir rudern, doch der Weg ist betoniert / Es fährt auch keine U-Bahn, denn inzwischen ist es vier / Also renn ich zu dir“, rappt und singt er in seinem unnachahmlichen Stil über einen großartig melodischen Bass-Beat, der ähnlich euphorisierend wirkt wie Bausas Vorfreude auf seine Mary.