UnserDing Scratch Logo
Albumcover: Avicii "Tim" (Foto: Pressefoto)

Tim

Avicii

Mehr als ein Jahr nach seinem Tod ist das Album "Tim" mit Songs von Tim Bergling alias Avicii veröffentlicht worden. Die Einnahmen aus dem Album gehen an die Tim Bergling-Stiftung und dienen einem guten Zweck.

TIM, das Album mit neuer Musik von dem renommierten Produzenten/Musiker/Songwriter und Performer Tim Bergling ist endlich erschienen. AVICII‘s Auftritte waren bahnbrechend und wurden zum Goldstandard für zeitlose elektronische Musik. Außerdem definierte er den Klang und die Struktur der globalen EDM-Bewegung. Als er ankündigte nicht mehr auf Tournee zu gehen, schrieb er: “I will however never let go of music. I will continue to speak to my fans through it,” dieses Versprechen hält er auf seinem neuen Album TIM.

Berglings neue Musik ist so frisch und erfinderisch wie eh und je und setzt sein Erbe als einer der beliebtesten und angesehensten Persönlichkeiten der Musik fort. “TIM underscores Bergling's longstanding mastery of effervescent, indelible melodies while also reflecting evolved influences, song structures and ideas. It is at once quintessential Avicii and a slick, smart evolution of modern dance/pop music.“ – schreibt das SPIN Magazin in seiner kürzlich erschienenen Cover-Story.

Albumcover: Avicii "Tim" (Foto: Pressefoto)

Tracklist:

  1. Peace of Mind (feat. Vargas & Lagola)
  2. Heaven (feat. Chris Martin)
  3. SOS (feat. Aloe Blacc)
  4. Tough Love (feat. Agnes and Vargas & Lagola)
  5. Bad Reputation (feat. Joe Janiak)
  6. Ain't a Thing (feat. Bonn)
  7. Hold the Line (feat. A R I Z O N A)
  8. Freak (feat. Bonn)
  9. Excuse Me Mr. Sir (feat. Vargas & Lagola)
  10. Heart Upon My Sleeve (feat. Imagine Dragons)
  11. Never Leave Me (feat. Joe Janiak)
  12. Fades Away (feat. Noonie Bao)

Alle Einnahmen gehen an Tim Bergling Stiftung

Vor seinem frühzeitigen Tod im vergangenen Jahr, hatte Bergling einige der 12 Tracks auf TIM bereits fertiggestellt, darunter auch den Fokustrack „Heaven“, den er gemeinsam mit Chris Martin schrieb und 2014 aufnahm. 2016 produzierte Tim die endgültige Version des Songs – und seitdem wurde dieser nicht mehr verändert. Ähnlich verhält es sich mit der Single „Heart Upon My Sleeve (feat. Imagine Dragons)", die mit Ausnahme des letzten Verses, genauso geblieben ist wie Tim sie produziert hat. Andere Tracks waren zu 90% fertiggestellt.

Die letzte Arbeit an den Songs wurde von einem Produktions-Trio geleistet, das schon in der Vergangenheit eng mit AVICII zusammengearbeitet hat. Das Team hat viele der neuen Songs mitgeschrieben und die detaillierten Anweisungen, die AVICII hinterließ, genau beachtet.

AVICII's Nettoerlös aus dem Album geht an die gemeinnützige Stiftung Tim Bergling Foundation, die sich für psychische Erkrankungen, Selbstmordprävention und -aufklärung, Naturschutz und andere Themen einsetzt, für die Bergling Interesse und Leidenschaft hatte.