UnserDing Scratch Logo
Logo - Mission Backpacker (Foto: Pressefoto/WDR)
Mission Backpacker: Der Job Deines Lebens

Ein Saarländer ist in der näheren Auswahl für das Abenteuer Backpacking: UNSERDING und die anderen jungen Wellen der ARD machen's möglich! Ein halbes Jahr lang schicken wir einen von euch auf Weltreise, durch Europa, Asien, Australien, Afrika und Amerika. Die Bewerbungsphase ist vorbei - und Niko aus Kirkel zieht ins Finale ein!

Du reist durch die Welt, ein Kamerateam begleitet dich, du recherchierst zusammen mit den Auslandskorrespondenten der ARD Themen und hälst damit die Follower auf Instagram auf dem Laufenden. Aber die Follower beeinflussen auch deine Reise: Sollst du mit dem Zug oder dem Heißluftballon weiter? Welche Fragen sollt ihr eurem Tourguide im brasilianischen Regenwald stellen?

 (Foto: Pressefoto/WDR)

Mit Insta um die Welt

Du übernimmst den Instagram-Account, der extra für die Reise eingerichtet wird. Deine Follower sind hautnah dabei und du bringst die Welt zu ihnen auf's Handy. Mit Hintergrundinfos und Geschichten, die es vielleicht nicht auf dem klassischen Reiseblog gibt: Journalistisch recherchiert. Außerdem berichtest du regelmäßig für's Radio und einen Podcast über deine Erlebnisse.

Ziel ist, die Welt so widersprüchlich abzubilden, wie sie ist: Wunderschön, bunt, einzigartig, aber auch kompliziert, dreckig und unfair.

Bewerbercamp: Niko aus dem Saarland ist dabei!

Die Bewerbungsphase ist am Sonntag, 23. Februar, geendet. Eure Bewerbungen wurden dann von einer Jury gesichtet, am 25. Februar standen die Finalisten fest, die dann ins Casting-Camp eingeladen wurden.

Insgesamt haben sich über 600 Menschen aus ganz Deutschland beworben - und ein Saarländer hat es geschafft! Niko aus Kirkel ist unter den besten zehn und fährt ins Bewerbercamp um zu zeigen, ob er die nötigen Backpacker-, Reporter- und Social-Media-Skills für den Job hat.

Niko Schmitz steht im Finale der Aktion "Mission Backpacker" (Foto: Niko Schmitz)

Niko muss aber erstmal ins Camp kommen... denn wie es sich für einen Reisereporter gehört, ist er gerade in der Weltgeschichte unterwegs. Als er von UNSERDING erfahren hat, dass er dabei ist, war er gerade in Istanbul. Sein Plan war eigentlich, per Anhalter bis nach Indien zu reisen, "vor allem freu ich mich hammermäßig auf den Iran und Pakistan!" sagt er am Telefon. Aber die Tour bricht er für "Mission Backpacker" gerne ab. Seine Route nach Hause führt ihn wahrscheinlich über Sofia in Bulgarien, denn von dort fährt ein Freund von ihm nach Wien. Der nimmt ihn dann hoffentlich mit, so dass Niko es pünktlich zum Start des Camps nach Deutschland schafft!

Dort bewertet eine Jury täglich die Kandidaten und schickt nach und nach Bewerber nach Hause. Am Ende bleibt ein "Backpacker" übrig, der dann für die ARD durch die Welt reist. Der Gewinner wird ab Anfang April für fünf Monate die Welt entdecken. Alle weiteren Infos und die genauen Daten findet ihr in den Teilnahmebedingungen.

Wir drücken Niko die Daumen!