UnserDing Scratch Logo
Ein Mädchen sitzt mit Schulbüchern und einer dunklen Gedankenwolke an einem Tisch (Foto: üixabay.com/geralt)
Ausreden: Mehr schlecht als recht

Miese Laune? Liegt am schlechten Wetter. Hausaufgaben nicht gemacht? Doch, aber leider zuhause liegen lassen... oder der Hund hat sie gefressen. Ausreden benutzen wir in den verschiedensten Situationen. Die schlechtesten Ausreden, die ihr je gehört habt, haben wir hier gesammelt.

"Sein Hund ist gestorben, hat er gesagt. Am Tag danach hab ihn mit seinem Hund gesehen."

Das sind die schlechtesten Ausreden, die ihr je gehört habt:

Die schlechtesten Ausreden ever
Audio
Die schlechtesten Ausreden ever
Wir haben euch gefragt, was die schlechtesten Ausreden sind, die ihr je gehört habt... Spoiler: Sie sind wirklich, wirklich schlecht.

Und falls euch das noch nicht genug Inspiration ist, haben wir hier noch die aller-, allerschlechtesten Ausreden zu dem Thema, für das man immer eine Ausrede braucht: Putzen.

Putzen: Ausrede gesucht!
Audio
Putzen: Ausrede gesucht!
Putzen? Gar keinen Bock drauf. Könnt ihr aber ja so nicht sagen. Stattdessen: Nehmt eine von diesen Ausreden!

Was brauchen gute Ausreden?

Wenn ihr in einer Situation steckt, in der ihr eine wirklich gute Ausrede braucht, haben wir hier einige Tipps für euch. Die hat uns Stefan gegeben. Er leitete eine Alibi-Agentur. Dort können Menschen Ausreden oder Alibis kaufen, sogar bis hin zum richtigen Doppelleben.

Laut Stefan braucht eine gute Aussage folgendes:

  • Geheimhaltung. "Nie jemand anderen einweihen. Keinen Freund um Hilfe bitten, nachher verplappern sich die Leute doch noch."
  • Wahrheitsgehalt. "Nah an der Wahrheit bleiben. Damit ihr euch die Ausrede und selbst auch merken könnt."

Über dieses Thema wurde auch in verschiedenen UNSERDING-Shows am 7. Januar 2020 berichtet.