UnserDing Scratch Logo
Reichstagsgebäude in Berlin (Foto: dpa)
Bundestagswahl 2017

Am 24. September ist Bundestagswahl. Das Ergebnis wird zeigen, wen die Mehrheit an der Regierungsspitze sehen will - welche Partei und damit welchen Kanzler oder welche Kanzlerin. Hier findet ihr alle wichtigen Infos zur Wahl!

Angela Merkel & Martin Schulz (Foto: sputnik)
Der Kanzlercheck
Jeweils eine Stunde lang haben Bundeskanzlerin und CDU-Kanzlerkandidatin Angela Merkel und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz LIVE eure Fragen beantwortet. Hier gibt's die Videos!


Parteien und Kandidaten im Saarland

Markus Tressel (Foto: SR)
UNSERDING-Kandidatenchecks
Wir stellen euch die saarländischen Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl am 24. September vor – im UNSERDING Kandidatencheck. Hier die Videos!


Im Saarland sind insgesamt 15 Parteien mit ihren Landeslisten zur Bundestagswahl 2017 zugelassen:

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • DIE LINKE (DIE LINKE)
  • Bündnis 90/Die Grünen (GRÜNE)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • Freie Wähler (FREIE WÄHLER)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Bündnis Grundeinkommen - Die Grundeinkommenspartei (BGE)
  • Deutsche Mitte - Politik geht anders... (DM)
  • Partei der Vernunft (PDV)
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³)

Mehr über die Parteien und ihre Programme:
"Bundestagswahl 2017" (SR.de)

Wählen (Foto: dpa)
Das Wahlsystem
Deutschlandweit können bei der Bundestagswahl 2017 insgesamt 61,5 Millionen Wahlberechtigte ihre Stimme abgeben. Dazu gehören rund drei Millionen Erstwählerinnen und Erstwähler. Wer genau darf wählen und wie funktioniert die Wahl?


Wahl-O-Mat (Foto: dpa)

Wahl-O-Mat

Mit dem Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung könnt ihr ab Mittwoch, 30. August (Uhrzeit noch unklar), eure Ansichten mit 38 verschiedenen Thesen der jeweiligen Parteien vergleichen. Die mussten dafür vorher genaue Statements zu wichtigen Themen abgeben.

Aber aufgepasst: Der Wahl-O-Mat gibt keine direkte Wahlempfehlung. Er bietet euch aber Infos über Wahlen, Politik und vor allem über die Standpunkte der einzelnen Parteien.

Hier geht's zum Wahl-O-Mat


Über dieses Thema wurde auch in UNSERDING mit Kadda am 22.09.2017 berichtet.