UnserDing Scratch Logo
Cover "Linkin Park - One More Light" (Foto: Warner Bros. Records)

One More Light

Linkin Park

Ist die echt von Linkin Park? Diese Frage stellen sich wohl viele, wenn sie die neue Platte "One More Light" hören.

Drei Jahre nach ihrer letzten Platte "The Hunting Party" sind Linkin Park zurück mit ihrem neuen und siebten Album "One More Light". Zuerst kam die Single "Heavy", für die sich die Band Kiiara mit ins Boot geholt hat. Die Single zeigt, was vom neuen Album der Band zu erwarten ist: weniger Rock - mehr Pop, weniger Gitarren, mehr Elektro. Für jeden Künstler kann es die größte Herausforderung bedeuten, neues Material aufzunehmen. Inspiration ist ein flüchtiges Element. Vergangene Erfolge legen oftmals eine Lattenhöhe an, die schwer zu überspringen ist. Hin und wieder jedoch schlägt völlig unerwartet der Blitz ein – und Künstler, die man zu kennen glaubt, schlagen eine Richtung ein, die wir nicht für möglich gehalten hätten. "One More Light" tut genau das.

Ganz im Gegenteil zu der Vorgängerplatte gibt es kein Geschrei sondern gefühlvollen Gesang von Frontmann Chester. Mit dabei ist aber auch Rap inklusive Bass - realisiert zusammmen mit Pusha T und Stomzy. "One More Light" ist nicht unbedingt gemacht, um abzudrehen. Die Platte ist eher etwas, um laut mitzusingen, zum cruisen im Auto oder für einen gechillten Abend in der Sonne.


Cover "Linkin Park - One More Light" (Foto: Warner Bros. Records)

Tracklist:

  • 1. Nobody Can Save Me
  • 2. Good Goodbye (feat. Pusha T and Stormzy)
  • 3. Talking to Myself
  • 4. Battle Symphony
  • 5. Invisible
  • 6. Heavy (feat. Kiiara)
  • 7. Sorry for Now
  • 8. Halfway Right
  • 9. One More Light
  • 10. Sharp Edge

Linkin Park ist eine der erfolgreichsten Nu-Metal-Bands in den USA. Ihr Debütalbum "Hybrid Theory" darf sich in ihrem Heimatland das meistverkaufte Album des Jahrhunderts nennen. Die Jungs aus Los Angeles haben schon unter anderem mehrere Grammys, ECHOS und MTV Awards abgesahnt. Sie waren schon weltweit auf Tour und haben in ausverkauften Stadien gespielt. In Deutschland könnt ihr sie 2017 zum Beispiel auf dem Hurricane oder dem Southside Festival LIVE erleben.


Über diese Platte wird auch in allen UNSERDING-Sendungen vom 22.05.2017 bis zum 28.05.2017 berichtet.