UnserDing Scratch Logo
Cover "Kraftklub - Keine Nacht für Niemand" (Foto: Universal Music)

Keine Nacht für Niemand

Kraftklub

Eine Ode an die Freiheit und die Lust am Leben in schwierigen Zeiten: das neue Werk von Kraftklub.

Wie kaum eine andere Band ziehen die Chemnitzer von Kraftklub ihre Hörer mit und verbreiten Energie pur. Nach "Mit K" (2012) und "In Schwarz" (2014) ist jetzt seit 2. Juni ihr drittes Studioalbum "Keine Nacht für Niemand" auf dem Markt. Und das große K brennt: Mit "Keine Nacht für Niemand" gelingt Kraftklub ein überaus kraftvolles, vielseitiges und in Teilen politisches Album. Zwischen Euphorie und Aufruhr, Liebe und Depression, präziser Beobachtungsgabe und fein justiertem Humor erwischt die Band aus Karl-Marx-Stadt die alte Tante Zeitgeist genau zwischen den Augen. Die Platte lebt von einer enormen stilistischen und inhaltlichen Offenheit, von absoluter Musikbegeisterung und einer herrlichen Lust am Umgang mit Sprache.

Dabei integrieren Kraftklub Einflüsse aus Soul, Funk, Hard-Rock, New Wave und elektronischer Musik und doch wirkt "Keine Nacht für Niemand" nicht zerfasert. Alles ist aus einem Guss, ein Rad greift ins andere, der absolut unverkennbare Kraftklub-Stil gemeindet alle Experimente mühelos ein.


Cover "Kraftklub - Keine Nacht für Niemand" (Foto: Universal Music)

Tracklist:

  • 1. Band mit dem K
  • 2. Leben ruinieren
  • 3. Chemie Chemie Ya
  • 4. Am Ende
  • 5. Fenster
  • 6. Fan von Dir
  • 7. Hausverbot (Chrom & Schwarz)
  • 8. Dein Lied
  • 9. Sklave
  • 10. Venus
  • 11. Hallo Nacht
  • 12. Liebe zu Dritt

Produziert wurde "Keine Nacht für Niemand" wieder von Philipp "Philsen" Hoppen. "Wir sind Instinktfußballer", sagt Felix, "es ist uns wichtig, mit Leuten zu arbeiten, bei denen es sich menschlich und fachlich gut anfühlt – und das war und ist immer Philsen." Kraftklub sind ein absolutes Team und fünf Egos auf einen Punkt zu bringen, ist nicht immer leicht. Hoppen erweist sich insofern als wichtiges Korrektiv. "Natürlich kracht es bei uns auch mal", so Felix. "Man muss aufpassen, dass der andere sich nicht persönlich verletzt fühlt, wenn man Kritik äußert. Und Philsen findet in solchen Situationen immer den richtigen Ton."

Top-Chartplatzierungen, mehrere Gold- und Platin-Auszeichnungen, dreimal die 1Live Krone und mehrerer ECHOs haben die Jungs schon eingefahren - daraunter sogar 2013 der Kritiker-Echo für "Mit K". Mit ihrer neuen Platte zeigen sie jetzt erneut, dass sie unverwechslebar sind. Kraftklub halt.


Über diese Platte wurde auch in allen UNSERDING-Sendungen vom 05.06.2017 bis zum 11.06.2017 berichtet.